Newsticker

Corona-Folgen: Lufthansa bereitet Mitarbeiter auf Einschnitte vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Der Segen ist da. Jetzt kann der Dorfladen Mindelzell eröffnet werden

Mindelzell

21.05.2020

Der Segen ist da. Jetzt kann der Dorfladen Mindelzell eröffnet werden

Den Segen für den neuen Dorfladen in Mindelzell und das Verkaufsteam spendete in kleiner Runde Diakon Alois Held (Mitte). Das erste Mal zum Einkaufen gehen kann man in den Laden in der Ortsmitte am 25. Mai.
Bild: Christoph Dizenta

Plus Nun hat Mindelzell einen eigenen Dorfladen. Am 25. Mai wird erstmals zum Einkaufen offen sein. Wer bei der kirchlichen Segnung alles da war.

Wie so vieles in diesen Tagen der Corona-Pandemie, so wird auch die Eröffnung des Dorfladens in Mindelzell am 25. Mai im Stillen über die Bühne gehen. Trotzdem legte man Wert darauf den Räumlichkeiten in der Mindelzeller Ortsmitte im kleinen Kreis durch Diakon Alois Held den kirchlichen Segen zu erteilen. Zu der kleinen Veranstaltung hatten sich dann auch nur die zukünftigen Mitarbeiter und der Vorstand des Dorfladens, Georg Schmid, Bürgermeister Peter Walburger, der Chef der Raiffeisenbank Thannhausen, Gerhard Böck sowie der Sprecher des Amtes für Ländliche Entwicklung, Christian Kreye und einige Ursberger Gemeinderäte eingefunden.

„In meiner Jugendzeit gab es in Mindelzell noch insgesamt drei Lebensmittelläden, in denen man sich versorgen konnte,“ so Georg Schmid. „Vor vier Jahren hat der letzte geschlossen“, so Schmid weiter und deshalb erfülle es ihn mit Stolz und Freude, dass es nun wieder eine Möglichkeit zum innerörtlichen Einkauf gebe. Lob und Dank richtete Schmid in der Folge nicht nur an die Gemeinde Ursberg, die das Projekt immer voll unterstützt hätte, sondern auch an die Raiffeisenbank, ohne deren Vorschläge und Anregungen vieles nicht machbar gewesen wäre und letztlich auch ans Amt für Ländliche Entwicklung, welches das Projekt im Rahmen der kleinen Dorferneuerung finanziell unterstützt hatte. Besonders stolz sei er auf das Engagement der Mindelzeller selbst, die mit „stillen Einlagen“ von 60000 Euro erst alles möglich gemacht hätten. „Ich bin sicher, dass der Dorfladen eine Erfolgsstory wird“, so Schmid am Ende seiner Ausführungen.

Ursbergs Bürgermeister Walburger sagt Unterstützung zu

Ähnlich äußerten sich auch Bürgermeister Walburger, der dem Dorfladen weiterhin die uneingeschränkte Unterstützung durch die Gemeinde Ursberg zusicherte, Gerhard Böck von der Raiffeisenbank Thannhausen, dessen Institut mit dem Vorschlag eines Architektenwettbewerbes den Anstoß für dieses Projekt, das ja auch noch sieben Wohneinheiten mit umfasst, gegeben hatte und das gesamte Vorhaben für ihn als absolutes Beispiel für „gelebte Kommunalpolitik“ bezeichnete. Und auch Christian Kreye sah die finanziellen Mittel seines Amtes bestens angelegt.

Der Segen ist da. Jetzt kann der Dorfladen Mindelzell eröffnet werden

Wenn man sich die Räumlichkeiten so ansieht dann bekommen die Mindelzeller ab 25. Mai einen Dorfladen „de luxe“ präsentiert, in dem es alles gibt, was es zum Leben braucht. Gespannt darf man auf das Angebot der Frischwursttheke sein, in der auch selbst gemachte Fleisch- und Wurstsalate angeboten werden und natürlich den Backwarenbereich, in den auch ein kleiner Kaffeebereich integriert ist, der in den hellen und freundlichen Räumlichkeiten zum Verweilen oder einem kleinen „Schwatz“ einlädt.

Der Diakon ist begeistert vom Interieur des Mindelzeller Dorfladens

So zeigte sich auch Diakon Alois Held vom Interieur begeistert und erinnerte sich an seine Jugendzeit, wo es im Laden der „Huber Lisa“, zwischen Kirche und Gastwirtschaft platziert, alles gab, was das Herz begehrte, bis hin zur Kommunionkerze, die man dort auch erstehen konnte. Mit Blick auf das im Eingangsbereich angebrachte Kreuz, meinte Diakon Held, dass dieses Kreuz Hoffnung wecke, auch für den Dorfladen, und dass dieser mit Gottes Segen ausgestattet, sicherlich zu einer Erfolgsgeschichte für Mindelzell werden würde. Und diesen Segen Gottes sprach Held dann über den Dorfladen aus und segnete abschließend die Räume, Verkaufsregale und das anwesende Personal. Es kann also losgehen in Mindelzell mit dem Einkauf ab dem 25. Mai im Dorfladen.

Lesen Sie dazu auch:

Georg Schmid war 36 Jahre im Gemeinderat

Mindelzeller bauen auf ihren neuen Dorfladen

Dorfladen Mindelzell: Ein Hoch auf die Bürgerbeteiligung

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren