Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Kommentar: Lage bei Lingl in Krumbach: Ernst, aber nicht hoffnungslos

Lage bei Lingl in Krumbach: Ernst, aber nicht hoffnungslos

Kommentar Von Peter Bauer
14.10.2020

Plus Ohne Arbeitsplatzabbau werde es wohl nicht gehen, meint der vorläufige Insolvenzverwalter. Doch es gibt auch so etwas wie vorsichtigen Optimismus.

Die Angst sitzt tief. Man spürt es, wenn man in diesen Tagen mit Mitarbeitern der Traditionsfirma Lingl spricht. Gerade einmal sieben Jahre ist es her, dass rund 170 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz verloren. Und nun? Welche Perspektive bleibt der Firma, die Insolvenz anmelden musste? Vor dem Krumbacher Rathaus hatten sich am Mittwoch etwa 100 Mitarbeiter versammelt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.