Newsticker
RKI meldet 27.836 Neuinfektionen und 81 Todesfälle - Inzidenz bei 441,9
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Landkreis: Unerwünschte Einwanderer

Landkreis
17.05.2016

Unerwünschte Einwanderer

Niedlich sind sie, aber sie bringen auch Probleme: die Waschbären. Hier ist ein ausgestopftes Exemplar zu sehen.
Foto: Peter Wieser

Sie durchwühlen Mülltonnen oder ernten Obstbäume ab: Waschbären sind dem Menschen längst nahe. Auch im Landkreis Günzburg sind die Tiere bereits gesichtet worden.

Sie sehen putzig aus. Doch dass sich im Landkreis Neu-Ulm die Waschbären ausbreiten, stößt dort nicht gerade auf Begeisterung. Dass es auch im Kreis Günzburg Waschbären gibt und auch früher schon gab, steht ebenfalls zweifellos fest. Erich Frey, Vorsitzender des Jägervereins Krumbach, berichtet, dass im südlichen Landkreis bereits vor 30 Jahren schon einmal ein Waschbär gefangen wurde. Im vergangenen Jahr wurde ein weiteres Tier erlegt. „Er verfremdet unsere Fauna“, sagt Frey, der in ihm eine Gefahr für die heimische Tierwelt sieht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.