Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Krumbach
  3. Sicherheit: Allgäuer Polizei entkräftet „Sexmob“-These

Sicherheit
13.07.2016

Allgäuer Polizei entkräftet „Sexmob“-These

Das Freibad in Bad Wörishofen. Hier soll ein 17-jähriger eine 9-Jährige sexuell belästigt haben. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln.
Foto: Tobias Hartmann

Immer wieder kommt es in Unterallgäuer Bädern zu sexuellen Übergriffen. Doch nur in den wenigsten Fällen sind die Tatverdächtigen Asylbewerber. Im Fall Bad Wörishofen dauern die Ermittlungen weiter an.

Ein 17-jähriger Asylbewerber soll im Freibad von Bad Wörishofen ein 9-jähriges Mädchen sexuell missbraucht haben. Kripo und Staatsanwaltschaft Memmingen gehen einer entsprechenden Anzeige nach. Die Vorwürfe wurden vor über einer Woche bekannt. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an, teilte die Staatsanwaltschaft Memmingen dazu am Montag auf Nachfrage mit. Zeugen werden vernommen, um zu prüfen, ob die Anschuldigung zutrifft oder nicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.