Newsticker

Biontech und Pfizer beantragen EU-Zulassung für Corona-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Krumbach)
  3. Was das alte Krumbacher Rathaus mit deutschen Börsen zu tun hat

Krumbach

21.10.2020

Was das alte Krumbacher Rathaus mit deutschen Börsen zu tun hat

An der Spitze eines erfolgreichen Krumbacher Familienunternehmens: Andreas Glogger (links) und seine Kinder Claudia und Armin widmen sich der Vermögensverwaltung.
Bild: Glogger & Partner

Plus Wie sich die Krumbacher Vermögensverwaltung Glogger & Partner in den vergangenen 20 Jahren entwickelt hat und was die Familie mit der Deutschen Börse verbindet.

„Der Schritt zur Jahrtausendwende war gewagt, aber goldrichtig.“ Zu diesem Fazit kommt 20 Jahre später Andreas Glogger, Hauptgeschäftsführer der Vermögensverwaltung Glogger & Partner, die heute 520 Millionen Euro Vermögen von 425 Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum betreut. Der Erfolg zeigt sich auch in einem anderen Aspekt: Zum siebten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen mit dem Prädikat „magna cum laude“ ausgezeichnet und gehört zu den 46 besten Vermögensverwaltern in Deutschland, Österreich, Schweiz und Liechtenstein – so der Elitereport 2020 der renommierten Wirtschaftszeitung Handelsblatt.

Die Eigentümerstruktur des im Krumbacher alten Rathaus am Marktplatz residierenden Unternehmens mit derzeit 15 Mitarbeitern und Filialstandorten in München, Stuttgart und der Region Heilbronn ist klar umrissen: 60 Prozent gehören Andreas Glogger und die restlichen 40 Prozent zu gleichen Teilen den Kindern Claudia und Armin. Seit 2015 sind Armin als Mitgesellschafter und die jüngere Tochter seit 2020 als Geschäftsführer in die Verantwortung einbezogen. Diese „gesicherte Nachfolgeregelung“ registriert der Vater mit Stolz: „Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Entwicklung unserer bankenunabhängigen Vermögensverwaltung weitergeführt wird und im Vordergrund wie bisher ,Klasse statt Masse´ stehen wird.“ Von erheblicher Bedeutung für sie und ihre Kunden, die sich aus Privatpersonen, Spitzensportlern, Unternehmen und Stiftungen zusammensetzen, sei eine solche Vertrauensbasis.

Glogger & Partner in Krumbach rechnet trotz Corona nicht mit einer Rezession

Sie alle legen Wert auf eine „maßgeschneiderte Verwaltung ihres Vermögens“ und so sind die drei Geschäftsführer, einschließlich der im eigenen Haus geschulten Mitarbeiter, bemüht, deren Wünsche zu erfüllen und gleichzeitig ihre Gelder gewinnbringend aktuell in Aktien, Immobilien und erneuerbaren Energien anzulegen. Das versuchen auch die Mitbewerber und doch gibt es für Andreas Glogger einen beträchtlichen Unterschied: die von Banken unabhängige Vermögensverwaltung. „Wir stehen für jeden Euro mit unserem eigenen Vermögen gerade und treffen die Entscheidungen anhand unserer Kompetenz, verbunden mit den Kundenwünschen.“ Das tun aber doch auch die Geldinstitute. Die „Gloggers“ kontern: „Nein. Die Banken treffen ihre Entscheidungen oft nach anderen Gesichtspunkten. Deren Berater haften bekanntlich nicht mit ihrem eigenen Geld wie wir, wenn etwas schief geht. Sie verwalten lediglich Bankgelder und so ergibt sich eine unterschiedliche Vertrauensbasis, die unsere Kunden zu schätzen wissen. Das wiederum war und ist auch in Zukunft ein Schwerpunkt unserer Arbeit.“

Was die Vermögensverwaltung betrifft, so erwartet das Besitzertrio trotz Corona keinen wirtschaftlichen Rückgang oder gar eine Rezession. Das sind für sie „gute Voraussetzungen für die Fortführung ihrer positiven Arbeit“, die ihren Auftakt vor zwei Jahrzehnten in einem Hürbener Büro mit 30 Quadratmetern hatte. Aus ihnen sind inzwischen 400 Quadratmeter im Alten Rathaus, dem Zweitbüro im Gesundheitshaus und den drei Niederlassungen geworden. Ein gewisses Wachstum ist programmiert und so werden in das „Glogger-Konzept passende Fachkräfte“ dringend gesucht.

Das Krumbacher Unternehmen betreibt einen eigenen Youtube-Kanal

Um die Kunden über die Finanzmärkte auf dem Laufenden zu halten, betreibt das Büro einen eigenen YouTube-Kanal, über den sie sich kostenfrei wöchentlich aktuell informieren können. Das Interesse ist groß: Die digitale Informationsmöglichkeit besitzt inzwischen 3500 Abonnenten, die schon 600.000 Abrufe tätigten.

Regelmäßig fahren Andreas und Armin Glogger außerdem in die Frankfurter Börse zu Interviews, wo er sich als TV-Experte über das Marktgeschehen einen guten Namen erworben hat. Stark gefragt ist ebenso sein Buch „Die erfolgreiche Geldanlage“, das er als Einführung für Privatanleger geschrieben hat.

Und damit nicht genug: Er ist außerdem seit mehreren Jahren freiberuflich als Lehrbeauftragter für die Bereiche Finanzwissenschaft und Vermögensverwaltung an der Liechtensteiner Universität in Vaduz aktiv. Sein Fazit: „Ich sehe dies als Öffentlichkeitsarbeit für unsere Mandanten und jeden Interessenten.“

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren