Newsticker

Zahl der Neuinfektionen in Italien stabilisiert sich - mehr als 100.000 bestätigte Fälle in New York
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Bei der Eisgala des HC Landsberg wird wieder viel Prominenz erwartet

Landsberg

27.02.2020

Bei der Eisgala des HC Landsberg wird wieder viel Prominenz erwartet

Jennifer Janse van Rensburg - ehemals Urban - wird mit ihrem Partner Benjamin Steffan wieder bei der Eisgala des HC Landsberg am 8. März auftreten.
Bild: Julian Leitenstorfer

Plus Am 8. März präsentiert die Abteilung Eiskunstlauf bei der Eisgala ein abwechslungsreiches Programm. Einige Läufer zählen schon zu den Dauergästen in Landsberg. Der HCL-Nachwuchs zeigt zwei Tänze.

Noch blickt alles aufs Eishockey in Landsberg , aber in gut zwei Wochen bekommen die Riverkings Konkurrenz – aus dem eigenen Lager. Am 8. März lädt die Eiskunstlaufabteilung wieder zu ihrer großen Eisgala ein. Die Liste der prominenten Teilnehmer kann sich auch diesmal wieder sehen lassen.

Bei den Eiskunstläufern des HC Landsberg sind die Vorbereitungen in vollem Gange. „Wir beginnen am Sonntag um 13.30 Uhr“, sagt Abteilungsleiterin Margit Dirauf. Rund zwei Stunden wird die Gala dauern, da man zum Zeitpunkt der Terminierung nicht wusste, ob am Abend nicht eventuell Eishockey stattfindet. Nun steht aber bereits fest, dass die Riverkings nicht in die Pre-Play-offs müssen und somit an diesem Wochenende eine Pause einlegen dürfen. Damit haben die Eiskunstläufer „freie Bahn“ für ihre Veranstaltung.

Anastasia Martinaj ist auch heuer wieder bei der Eisgala des HC Landsberg dabei.
Bild: Julian Leitenstorfer

Fleißig probt der Landsberger Nachwuchs bereits für seine Auftritte. „Wir werden in diesem Jahr mit einem spanischen Tanz eröffnen“, sagt Dirauf. Und die Kleinsten haben sich das ’Jahr der Biene’ zum Thema gemacht – mit der berühmtesten Honigsammlerin, der Biene Maja. Aber auch eine Läuferin aus Landsberg ist am Start, die sich wieder für die bayerische Meisterschaft qualifiziert hat: Anastasia Martinaj wird ihre Kür bei der Eisgala präsentieren, ehe sie dann bei den Titelkämpfen antreten wird.

Bei der Eisgala des HC Landsberg wird wieder viel Prominenz erwartet

Aber es gibt keine Eiskunstlaufgala in Landsberg , bei der nicht auch die nationalen Spitzenläufer am Start wären. So etwa Nicole Schott , die amtierende deutsche Meisterin, die in diesem Jahr auch bei der WM am Start sein wird. Vom 16. bis 22. März werden die Titelkämpfe in Montreal ( Kanada ) ausgetragen, kurz vorher gastiert Schott aber noch in Landsberg.

Ein auf vielen Eisrevuen begehrtes Paar

Ebenfalls am Start sind die deutschen Vizemeister im Eistanz. Jennifer Janse van Rensburg – in Landsberg unter ihrem Mädchennamen Urban bestens bekannt – tritt mit Benjamin Steffan auf. Die beiden sind für ihre künstlerischen Programme bekannt.

Akrobatisch wird es bei Annette Dytrt und Yannick Bonheur. Beide haben ihre Wettkampf-Karriere beendet und sind seitdem ein begehrtes Paar bei Eisrevuen auf der ganzen Welt. In Landsberg ist Annette Dytrt ebenfalls keine Unbekannte, allerdings trat sie da als Einzelläuferin auf.

Ein mehrfacher französischer Meister

Jetzt darf man sich auf das Programm mit dem mehrfachen französischen Meister freuen. Richtig „voll“ wird es auf dem Eis beim Auftritt der Gruppe Munich Synergie, die in der Kategorie Mixed-Age im Synchron-Skating auch bereits internationale Erfolge feiern konnte. Zudem sind noch weitere Gruppen, Paare und Einzelläufer aus der Region am Start – zugleich haben Margit Dirauf und ihr Team auch noch einige Höhepunkte „in Arbeit“.

Wie gewohnt ist der Eintritt frei, über Spenden freut sich die Abteilung. Für Essen und Getränke ist ausreichend gesorgt.

Impressionen von der Eisgala im vergangenen Jahr zeigt unsere Bildergalerie:

Bei der Eisgala des HC Landsberg wird wieder viel Prominenz erwartet
120 Bilder
Stars und Nachwuchs begeistern bei der Eisgala in Landsberg
Bild: Julian Leitenstorfer
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren