1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Besinnlich in die Adventszeit

Lions Club

26.11.2011

Besinnlich in die Adventszeit

Das Lions-Benefizkonzert wird gestaltet durch den gemischten Chor Vox Villae aus Weil unter der Leitung von Dr. Karl Heinz Moser und das Bläserensemble Marktoberdorf.
Bild: Foto: Thorsten Jordan

Benefizkonzert mit Vox Villae und Marktoberdorfer Bläsern für die Kartei der Not

Landsberg Der Lions Club Landsberg am Lech veranstaltet am Sonntag, 4. Dezember, um 14 Uhr, in der Stadtpfarrkirche Zu den Heiligen Engeln ein Benefizkonzert zugunsten der Kartei der Not. Die Kartei der Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung hilft auch im Landkreis Landsberg. Sie verfolgt wie die von den Lions geführte Brodmerkel-Stiftung Utting mildtätige Zwecke – also Bürgerinnen und Bürgern, die unverschuldet in Not geraten sind, zu helfen.

Die Brodmerkel-Stiftung Utting, die von einem Lions-Freund gegründet seit 2001 tätig ist, ist ausschließlich auf Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Landsberg bezogen. Sie arbeitet seit ihrer Gründung mit der Kartei der Not zusammen und nutzt zugunsten der Menschen deren reiche Erfahrung bei der Hilfe von Menschen in Not.

Mit dem Adventskonzert wollen die Lions diese Zusammenarbeit fördern. Deshalb ist die Brodmerkel-Stiftung bereit, die Spenden, die bei dem Konzert gegeben werden, zu verdoppeln, sodass mehr Hilfe vor Weihnachten möglich wird.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Künstler verzichten auf Honorar

Das Konzert wird gestaltet durch den gemischten Chor Vox Villae aus Weil unter der Leitung von Lions-Freund Dr. Karl Heinz Moser und durch das Bläserensemble Marktoberdorf. Beide Musikgruppen haben auf ein Honorar verzichtet, damit die Spenden völlig ungeschmälert für Not leidende Menschen verwendet werden können. Auch die Kirche steht für das Adventskonzert kostenlos zur Verfügung.

Bei dem Konzert wird Musik erklingen, die der Adventsstimmung Rechnung trägt, aber nicht unbedingt geistliche Musik darstellt. Die ausgewählten Musikstücke stehen eher dem Volkslied näher. So erklingt von Hans Rudolf Zöbeley (1931-2007) „Maria durch den Dornwald ging“ und das „Ave Maria“ von Heitor Villa-Lobos (1887-1904) sowie mit den Bläsern „O Praise Ye the Lord“.

In einem zweiten Teil wird „Die Mondnacht“ von dem 1955 geborenen Karl Franz und „Abend wird es wieder“ von Alan Wilson (*1947) zu hören sein. Mit den Bläsern wird „Tausend Sterne sind ein Dom“ von Siegfried Köhler den Abschluss bilden. Einen besonderen Höhepunkt in diesem Rahmen wird das Chorwerk „Ich fahr dahin“ von Johannes Brahms (1833-1897) darstellen.

Die Lions sind zuversichtlich, dass auch dieses Konzert wie das Konzert „Hilfe für Haiti“ im Februar 2010 erfolgreich sein wird. (lt)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren