Fußball Bezirksliga

29.09.2017

Ein bitterer Abend

Das Gesicht von Daniel Müller spricht Bände: Die Kauferinger hatten sich für das Spiel gegen Memmingen so viel vorgenommen – und gingen leer aus.
Bild: Thorsten Jordan

Der VfL Kaufering startet sehr gut in das Spiel gegen Memmingen. Aber innerhalb von vier Minuten wendet sich das Blatt.

Die 63. Minute war der Knackpunkt: Manuel Wolf wurde mit Rot vom Platz geschickt, Elfmeter für die DJK Memmingen und den verwandelten die Gäste zum 2:1. Danach kam der VfL Kaufering nicht mehr ins Spiel und unterlag gestern Abend mit 1:5. Kurz zuvor hatte sich Keeper Matthias Graf beim Abschlag verletzt, musste ausgewechselt werden und das „waren die beiden Szenen, die dieses Spiel entschieden haben“, meinte im Anschluss ein natürlich enorm enttäuschter Christian Ziegler.

Der Kauferinger Trainer hatte sein Team hervorragend auf dieses wichtige Spiel gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg perfekt eingestellt gehabt und bis zur Pause waren die Gastgeber klar die bessere Mannschaft. Auch wenn es 1:1 stand, da die Kauferinger ihre guten Chancen zu selten nutzten. Memmingen wurde in den ersten 45 Minuten eigentlich nur gefährlich, wenn die VfL-Abwehr nicht konsequent genug zum Ball ging. So fiel auch das 1:0 für die Gäste in der 11. Minute: Kaufering brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone und aus dem Rückraum erzielte Kordic das 1:0. Der VfL steckte den Rückstand sofort weg, vergab beste Chancen, doch in der 31. erzielte Marcel Graf den inzwischen hoch verdienten Ausgleich.

Bis zur Pause war alles in Ordnung

„Einfach so weiterspielen“ hatte Ziegler seinen Mannen für die zweite Hälfte mit auf den Weg gegeben. Doch dann kam alles anders: erst die Verletzung von Keeper Matthias Graf in der 59., dann noch Rot plus Elfmeter. Trotzdem versuchten die Kauferinger noch, zumindest einen Punkt zu ergattern, aber Memmingen setzte nun auf Konter, war damit erfolgreich und schraubte das Ergebnis in der 72., 83. und 84. Minute auf 5:1 in die Höhe. Jetzt müssen die Kauferinger schnell wieder den Kopf freibekommen, denn am Feiertag, 3. Oktober, sind sie in Sonthofen zu Gast (Beginn 14 Uhr) – vielleicht ganz gut sogar. Der FC Penzing spielt am heutigen Samstag um 15 Uhr in Lenggries.

Kaufering: Mat. Graf (59. Wölfl), Lässig, Neugebauer, Wolf, Nebel, Krimshandl, Bucher, Linke (72. Höfer), Müller, Graf, Mätz (46. Pittrich)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren