Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Flüchtlinge: Soll Landsberg zum „Sicheren Hafen“ werden?

Landsberg
04.09.2019

Flüchtlinge: Soll Landsberg zum „Sicheren Hafen“ werden?

Seenotretter Claus-Peter Reisch wünscht sich, dass Landsberg sich zum „Sicheren Hafen“ erklärt. Unterstützt wird er von Stadtrat Stefan Meiser (ÖDP). Zuletzt war Reisch mit dem Schiff Eleonore unterwegs.
2 Bilder
Seenotretter Claus-Peter Reisch wünscht sich, dass Landsberg sich zum „Sicheren Hafen“ erklärt. Unterstützt wird er von Stadtrat Stefan Meiser (ÖDP). Zuletzt war Reisch mit dem Schiff Eleonore unterwegs.
Foto: Thorsten Jordan (Archiv)

Plus Kapitän Claus-Peter Reisch fordert die Stadt auf, sich dem Projekt anzuschließen und symbolisch einen Geflüchteten aufzunehmen. Für Landsberg ist das aber nicht so einfach.

Soll sich Landsberg zur „Sicheren Hafenstadt“ ausrufen? Diesen Wunsch hatte – wie berichtet – der Landsberger Seenotretter Claus-Peter Reisch vor Kurzem geäußert. Jetzt legt Stadtrat Stefan Meiser (ÖDP) nach und wendet sich in einem offenen Brief an seine Stadtratskollegen und die Presse. Meiser bittet darum, dass Reischs Anliegen unterstützt wird und verweist auf eine Stellungnahme des Landratsamtes. Derweil ermittelt die italienische Staatsanwaltschaft gegen Reisch. Er hatte am Montag trotz Verbots mit rund 100 Migranten an Bord des Seenotrettungsschiffs „Eleonore“ einen italienischen Hafen angesteuert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.09.2019

"Sichere Häfen sind Tunis, Sfax, Tripolis, Misrata, Sirte und Bengasi. "... Was für ein Quatsch! Vielleicht setzten sie sich mal mit der Thematik sichere Häfen auseinander.


"Komisch ist immer nur, sobald die Boote die Rettungsschiffe sehen, stechen sie eine Seite auf.
Messer wegwerfen und das war's.
Jetzt bin ich in Seenot !!
Die haben sicherlich auch alle keine Pässe dabei ???
Sollte auf dem Schiff schon geklärt werden !!!
Wenn 80% Männer sind, sollte man etwas mehr Vorsicht walten lassen ??" haben sie Beweise für ihre Aussagen? Vermutlich nein, also sollten sie ihren Rassismus eher hinterfragen, anstatt hier so einen Quatsch zu schreiben!
Landsberg ist groß und hat Platz! Ich als Landsberger wünsche Herrn Reisch viel Glück für die Zukunft und bedanke mich für seinen Mut und Menschlichkeit, machen sie so weiter


Permalink
05.09.2019

>> Landsberg ist groß und hat Platz! <<

Die Immobilienpreise und Flächenschützer sind da anderer Ansicht.

Und das mit dem extrem hohen Anteil junger Männer ist schon Tatsache.

Kluge Einwanderung setzt auf Ausgewogenheit der Geschlechter und Vielfalt bei Bildung und Religion!

Inzwischen ist ja auch bekannt, wo ein wesentlicher Frauenanteil bei den Asylanträgen herkommt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus199493278/BAMF-Jeder-fuenfte-Asylbewerber-ist-in-Deutschland-geboren.html

Permalink
04.09.2019

Sichere Häfen sind Tunis, Sfax, Tripolis, Misrata, Sirte und Bengasi. Nicht Landsberg am Lech.

Permalink
04.09.2019

Komisch ist immer nur, sobald die Boote die Rettungsschiffe sehen, stechen sie eine Seite auf.
Messer wegwerfen und das war's.
Jetzt bin ich in Seenot !!
Die haben sicherlich auch alle keine Pässe dabei ???
Sollte auf dem Schiff schon geklärt werden !!!
Wenn 80% Männer sind, sollte man etwas mehr Vorsicht walten lassen ??
Es interessiert Ihn nicht.
Basta.
Ich will Retten.
Ich will das die nach EU kommen.
Fertig.

Permalink
04.09.2019

@ HERBERT G
"Komisch ist immer nur, sobald die Boote die Rettungsschiffe sehen, stechen sie eine Seite auf.
Messer wegwerfen und das war's."
Waren Sie dabei? Oder können Sie nur eine eingebildete Meinungen vertreten. Mit Meinungsfreiheit haben Ihre Äußerungen wenig zu tun.

Permalink
04.09.2019

Meinen Sie im Ernst, dass diese Häfen Bootsflüchtlinge aufnehmen, wenn sich schon ein EU-Staat wie Italien sich sehr schwer tut damit. War wohl nichts mit sicheren Häfen.

Permalink