Newsticker
Baden-Württemberg will 3G-Regel für Beschäftigte mit Kundenkontakt einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Landsberg: Friseure im Landkreis Landsberg in Existenznot

Landsberg
18.01.2021

Friseure im Landkreis Landsberg in Existenznot

Friseurmeisterin Elisabeth Arzberger im leeren Salon.
Foto: Thorsten Jordan

Plus Die Friseure im Landkreis Landsberg müssen den zweiten Lockdown wegstecken. An wem sie Kritik äußern und was sie zu Kollegen sagen, die verbotenerweise Haare schneiden.

„Frau Merkel ist perfekt frisiert und Herr Söder hat auch keine überlangen Haare“, sagt Elisabeth Arzberger. „Ich würde gerne wissen, wie das kommt.“ Friseure dürfen nämlich aktuell nicht arbeiten. Wer das Verbot ignoriert, riskiert hohe Strafen. Das weiß Arzberger gut, sie hat einen eigenen Salon in Landsberg. Sie und andere Friseure aus dem Landkreis Landsberg haben dem LT erzählt, was sie von ihren schwarz arbeitenden Kollegen halten und wie es um ihre eigenen Betriebe inmitten des zweiten Corona-Lockdowns steht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.