Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Landsberg
  3. Landsberg: Corona: Inzidenz im Kreis Landsberg bleibt auf hohem Niveau

Landsberg
11.01.2022

Corona: Inzidenz im Kreis Landsberg bleibt auf hohem Niveau

Im Kreis Landsberg gibt es fast 400 Omikron-Verdachtsfälle.
Foto: Jens Kalaene, dpa

Im Landkreis Landsberg ist das Infektionsgeschehen im bayerischen Vergleich auf einem hohen Niveau. Wie viele Corona-Patienten im Klinikum behandelt werden.

Das Robert-Koch-Institut hat neue Corona-Zahlen für den Landkreis Landsberg veröffentlicht: So ist die Sieben-Tage-Inzidenz zwar am Dienstag mit einem Wert von 436,3 Infektionen je 100.000 Einwohner im Vergleich zum Vortag (443,7) leicht gesunken. Doch sie ist im bayernweiten Vergleich immer noch auf einem hohen Niveau. Nur in acht bayerischen Landkreisen gibt es einen höheren Inzidenzwert.

Corona im Kreis Landsberg: Zahl der nachweislich Infizierten im fünfstelligen Bereich

Laut dem Landsberger Landratsamt haben sich seit Pandemiebeginn 10.163 Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis infiziert, 34 Fälle neue Fälle wurden im Vergleich zum Montag registriert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung liegt unverändert bei 117.

Im Landkreis Landsberg gelten aktuell 1148 Personen als infiziert beziehungsweise positiv getestet. Sie sind in Quarantäne, ebenso 453 enge Kontaktpersonen. Insgesamt gibt es 389 Omikron-Verdachtsfälle im Kreis Landsberg. Derzeit werden acht Corona-Patienten im Landsberger Klinikum behandelt, keiner von ihnen auf der Intensivstation.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.