Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Dem HC Landsberg tut eine Busfahrt nicht gut

Eishockey Landsberg

18.01.2019

Dem HC Landsberg tut eine Busfahrt nicht gut

Kein guter Abend für HCL-Keeper Christoph Schedlbauer: Die Riverkings unterlagen in Miesbach mit 2:7. Dennis Neal (hinten) musste nach dem zweiten Drittel verletzt pausieren. 

Die Landsberg Riverkings kassieren in Miesbach eine Schlappe. Der Verein gibt einen weiteren Abgang bekannt.

Die Auswärtsfahrten liegen dem HC Landsberg – noch – nicht: In Miesbach gab es eine 2:7-Schlappe für die Mannschaft von Trainer Randy Neal. „Miesbach war heute einfach stärker“, räumte der Coach nach dem Spiel ein. Man habe gemerkt, dass mit Dejan Vogl und Dennis Sturm zwei wichtige Spieler fehlten, außerdem musste Dennis Neal ab dem zweiten Drittel mit Rückenbeschwerden aussetzen. Trotzdem: Der Sieg sei für Miesbach verdient gewesen.

Beide lauern auf Fehler des anderen

Ausgeglichen begann das erste Drittel. Beiden Mannschaften merkte man an, dass sie in erster Linie darauf bedacht waren, keine Fehler zu machen. Erst kurz vor der Pause wurde Miesbach stärker und kam in der 19. Minute durch Meineke zum 1:0.

Für den zweiten Abschnitt hatten sich die Riverkings viel vorgenommen, konnten davon aber zu wenig umsetzten. Zu schlampig waren die Pässe, in den Zweikämpfen konnte man sich zu selten durchsetzen und die Gastgeber nutzten jeden Fehler eiskalt aus. So musste HCL-Keeper Christoph Schedlbauer in der 26. Minute zum zweiten Mal hinter sich greifen: In Unterzahl war der Ex-Landsberger Bobby Slavicek erfolgreich. Fünf Minuten später kassierte der HCL auch noch das 3:0 durch Kokoska und das 4:0 in der 37. Minute durch Stiebinger war angesichts des bisherigen Auftritts der Landsberger schon eine Art Vorentscheidung.

Wiseman sorgt für Ergebniskosmetik

Und so war es dann auch, denn in der 48. Minute fiel das 5:0 – wiederum durch Slavicek. Die Riverkings dagegen kamen nur zu ganz wenigen guten Chancen – eine davon nutzte Tyler Wiseman zum 1:5 (51.), doch die Freude währte nicht lange. Mit einem Doppelschlag in der 54. und 55. durch Schenkel und Kokoska erhöhte Miesbach auf 7:1. Wiseman erzielte in den letzten Minuten noch das 2:7, das war es dann aber auch.

Kartenvorverkauf für das Spiel gegen Riessersee

Einen Abgang gibt es bei den Riverkings: Jakob Schwarzfischer habe um seine Freigabe gebeten, teilte der HCL mit. Er schloss sich dem Landesligisten VfE Ulm/Neu-Ulm an. Der 23-jährige Stürmer erhofft sich dort mehr Einsatzzeit. Am Sonntag, beim Heimspiel des HCL gegen Königsbrunn, findet in der zweiten Drittelpause ein Kartenvorverkauf für das Spiel gegen Riessersee am 27. Januar statt. (mm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren