Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Drei Rote Laternen hängen im Landkreis

Luftpistole

29.11.2018

Drei Rote Laternen hängen im Landkreis

Eileen Schupper lieferte in beiden Partien für die Schwiftinger Luftpistolenschützen jeweils das beste Einzelresultat.

Denklingen, Dießen und Riederau sind auf Bezirksebene noch ohne Punkte. Saisonrekord für Schwifting

Bescheidene Ausbeute für die sechs Pistolenteams aus dem Landkreis beim zweiten Durchgang im Bezirk. Neben sechs Niederlagen gab es nur zwei Erfolge für Schwifting und Hechenwang in den Bezirksligen. In der Oberbayernliga setzte es dagegen nur Verlustpartien.

Was das Schwiftinger Quartett auf Lager hat, wenn es läuft, das zeigte es in der Bezirksliga Nord-West mit dem neuen Saisonrekord von tollen 1470 Ringen in Gundelsdorf. Zum Auftakt hatte es mit deutlich niedrigeren Leistungen eine Heimniederlage gegen den Aufsteiger Nannhofen gegeben. In beiden Partien erzielte Eileen Schupper für ihre Mannschaft das beste Einzelresultat. Dass die beiden Neulinge die Anforderungen in der Gruppe mächtig anheben, musste Denklingen nach dem Heimverlust gegen Schönbach nun auch in Nannhofen erfahren. Die Fuchstaler werden vom Tabellenende nur mit einer erheblichen Steigerung wieder loskommen.

Gleiches gilt für Riederau in der Bezirksliga Süd-West. Bei der Heimpremiere blieb der Aufsteiger gegen Rottenbuch erneut gleich um ganze Längen unter seiner letztjährigen Meisterform im Gau Ammersee. Die Kurve bekommen hat dagegen in dieser Gruppe Hechenwang. Merklich verbessert, sicherte es sich gegen Etterschlag die ersten Zähler. Vor allem Christian Wonner und Florian Seewald hatten beim Ammerseevertreter um einiges mehr zu bieten als beim Auftakt. Die Rote Laterne Nummer drei für die Landkreisteams bleibt in Dießen. Bei der zweiten 0:5-Packung in der Oberbayernliga Süd-West fehlte in Bernbeuren wenigstens nicht mehr viel zu den ersten Einzelpunkten. Klaus Konietzny und Klaus Steppat kamen jeweils nur um einen einzigen Ring zu kurz. 0:10 Einzelpunkte nach zwei Durchgängen gehen schon in Richtung Negativrekord. Ebenfalls leer ausgegangen ist Rott in dieser Gruppe beim 2:3 in Gilching. Punkten konnten Maria Kemser mit der besten Einzelleistung der Lechrainer und mit dem nötigen Quäntchen Glück Robert Hirschauer. Ohne Chance war bei seinem ersten Einsatz in der Spitzenpartie Martin Holzschuh gegen Bundestrainer Jan-Eric Aeply.

Leer ausgegangen sind auch die beiden Neulinge Stoffen und Egling in der Oberbayernliga Nord-West. Nach den Auftaktsiegen mussten beide Aufsteiger bei starken Gastgebern in Bergheim und Freienried jeweils mit 1:4 in die Unterlage. Immerhin den Ehrenpunkt in diesen Partien besorgten für Stoffen Heribert Ettner und für die Paartaler Maximilian Schneider.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren