1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Für Trübsal ist es noch viel zu früh

Anstoß

18.08.2018

Für Trübsal ist es noch viel zu früh

Schutz unter den Bäumen suchten die Spieler des FC Stoffen am ersten Spieltag lediglich vor der Sonne. Auch wenn Gegner Erpfting übermächtig war und mit 7:2 gewann.

Einige Fußballklubs aus dem Landkreis Landsberg haben ihren Saisonstart ziemlich in den Sand gesetzt. Ob das bereits Rückschlüsse auf den weiteren Saisonverlauf zulässt? Wohl kaum...

Den Startergebnissen sollte man nicht zu viel Aussagekraft beimessen. Denn einmal müssen sich zum Teil neuformierte Mannschaften erst noch finden. Und dann fehlen manchem Team zurzeit auch noch leistungsstarke Urlauber. Dennoch haben einige Vereine beim Auftakt gleich einmal ein positives Ausrufezeichen gesetzt. Allen voran Utting, Erpfting und Hurlach, die dank ihrer Kantersiege die Führung in der Kreisklasse 4, der A-Klasse7 und der A-Augsburg Süd übernommen haben.

Kreisklasse 4

Utting hat sich mit einem 5:1-Kantersieg im Aufsteigerduell gegen Schwabbruck/Schwabsoien an die Spitze gesetzt, Eching folgt durch das wertvolle 3:1 in Herrsching auf Rang zwei. Damit wird das Derby der beiden Ammerseevereine zum ersten großen Hit der noch jungen Saison. Auftaktsieger treffen auch zwischen Weil und Unterdießen aufeinander.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Vorjahr waren beide Teams direkt nebeneinander auf den Rängen fünf und sechs ins Ziel gekommen. Die direkten Vergleiche gingen beide Male an Unterdießen. Fuchstal als fünfter Startgewinner will beim Neuling und ersten Schlusslicht Schwabbruck/Schwabsoien am Ball bleiben.

2017/18 nur knapp dem Abstieg entgangen, müssen Scheuring und Kinsau gegen Herrsching und bei Peiting II nach den Auftaktniederlagen alles daran setzen, die ersten Zähler zu holen. Ihre Saisonpremiere geben heute, Samstag, Neuling Hohenpeißenberg und Kreisligaabsteiger Igling. Der SVI will dabei an seine starken Auftritte in der Totorunde anknüpfen.

A-Klasse 1

Es gibt die ersten Zähler für eine Landkreismannschaft. Das garan-tiert das Nordderby zwischen Walleshausen und Prittriching (Spiel der Woche). Die Geltendorfer Auswärtspartie in Haspelmoor wird am 19. September ausgetragen.

A-Klasse 5

Auch wenn Dießen in der A5 erneut ein Einzelgänger unter den Landkreisteams ist, braucht es nicht ganz auf reizvolle Derbys zu verzichten. So steigt diesmal das „Nachbarschaftsuell“ gegen Wielenbach, das mit einem 3:2 gegen Tutzing besser vom Start weggekommen ist als der MTV. Der musste sich beim letztjährigen Kellerkind Seeshaupt mit einem Remis zufriedengeben.

A-Klasse 7

Nur eine Woche kann Erpfting den Platz an der Sonne genießen, denn die erste Heimpartie des SVE gegen Breitbrunn wurde auf den 1. November verschoben. Als Nachfolger auf Rang eins kommt das gleichfalls erfolgreiche Trio Finning, FC Kaufering und Greifenberg infrage. Greifenberg und Finning müssen sich im Tagesschlager gegenseitig die Punkte streitig machen. Nimmt man die ersten Ergebnisse zum Maßstab, so gilt der FC Kaufering nach seinem eindrucksvollen 4:1 beim Vizemeister Schondorf als haushoher Favorit gegen Stoffen, das vor eigenem Anhang gegen den SV Erpfting mit einem 2:7 eine gnadenlose Pleite erlebte. Aber bei dem launischen FCK weiß man das nie so genau. Schondorf darf sich beim Derby in Windach keinen weiteren Aussetzer erlauben. Auf einen guten Einstand hoffen bei ihrem Saisondebüt das umgruppierte Reichling und Absteiger Schwabhausen als Gast. Am Mittwoch streben Penzing II und Issing im direkten Vergleich die ersten Zähler an, am Donnerstag das fehlgestartete Dettenschwang und Hofstetten.

A-Klasse 8

Drei der vier letzten Plätze werden nach der ersten Runde von den drei Landkreisteams eingenommen, die bei ihren Verlustpartien allesamt ohne Torerfolg geblieben sind. Es muss also besser werden. Rott bekommt dazu Gelegenheit vor eigenem Anhang gegen den Neuling Altenstadt II, Finning II beim Mitaufsteiger Bernbeuren II. Eine schwere Aufgabe wartet trotz des Heimvorteils auf Apfeldorf, das gegen das als Mitfavorit gehandelte Steingaden antreten muss.

A-Klasse Augsburg Südwest

Mit dem 9:3-Schützenfest über Türk Bobingen hat der VfL Kaufering II (3) die passende Antwort auf die Startniederlage gegeben. Beim letztjährigen Vizemeister Walkertshofen (3) steht die VfL-Reserve aber nun schon wieder vor einer hohen Auswärtshürde. Für drei Tage muss Hurlach (6) die Spitzenposition wohl auf jeden Fall räumen. Doch bereits am Mittwoch kann es dorthin mit einem Heimsieg über Aufsteiger Türkgücü Königsbrunn (3) schon wieder zurückkehren.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20jor031.tif
Bezirksliga

In den Geschenkkorb wandert auch ein Punkt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden