Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Landsberg)
  3. Lokalsport
  4. Nimmt Penzing die letzte Hürde?

Ein Sieg fehlt noch zum Titel

15.05.2015

Nimmt Penzing die letzte Hürde?

Schaffen es die Penzinger, die letzte Hürde am Sonntag zu nehmen? Mit einem Sieg gegen Jahn Landsberg wären sie vorzeitig Meister und hätten die Rückkehr in die Kreisliga geschafft.
Bild: Julian Leitenstorfer

Zu Hause kann die Lugmair-Elf gegen Jahn alles klar machen. Aber die Landsberger haben nichts zu verschenken

Eigentlich ist es doch am schönsten, die Meisterschaft zu Hause mit den eigenen Anhängern zu feiern: Der FC Penzing hat dazu die Gelegenheit: Am Sonntag ist der neue Tabellenzweite Jahn Landsberg zum Spitzenspiel zu Gast. Lengenfeld würde den Titel aber sicher auch auswärts „mitnehmen“: Bei WörthseeII haben sie dazu die Gelegenheit.

Kreisklasse 1

Eching (36) und der Tabellennachbar FFB West (35) bilden das Ende einer siebenköpfigen Spitzengruppe. Die Aussichten im Aufstiegskampf sind für beide Vereine nach der jüngsten Niederlage allerdings nur noch sehr bescheiden. Der Verlierer des direkten Vergleichs ist auf jeden Fall abgeschrieben. Mehr als das Erreichen der Relegationsspiele nach unten ist für Geltendorf (20) und Schondorf (19) wohl nicht mehr möglich. Jetzt gilt es vor allem, den Vorletzten Olching II (14) auf Distanz zu halten. Aber ein Punktgewinn für dieses Ziel ist vor allem für Schondorf beim Mitfavoriten Oberweikertshofen II (40) kaum zu erreichen. Nur mit einem deutlichen Umschwung darf sich Geltendorf gegen den Rangfünften Wessling etwas ausrechnen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kreisklasse 4

Dass Penzing (52) auf Anhieb in die Kreisliga zurückkehrt, daran gibt es nach dem 4:0 in Bernbeuren so gut wie keine Zweifel mehr. Ob die Lugmair-Truppe bereits diesmal die Meisterprüfung in Landsberg ablegt, ist offen. Jahn (43) besitzt als neuer Tabellenzweiter noch einmal gute Chancen auf die Relegation und wird sich voll reinknien. In der Vorrunde brachten die Lechstädter Penzing mit 2:1 die erste Saisonniederlage bei. Neuling Bernbeuren (42) scheint dagegen nach einer furiosen Saison im Endspurt die Luft auszugehen. Ob das noch nicht gesicherte Stoffen (31) dies nach zwei Heimpleiten zu nutzen versteht? Dem Rangvierten Altenstadt (41) droht in Schwabhausen (36) kräftiger Widerstand.

Eine weitere Niederlage oder auch ein Remis in Rottenbuch und Rott bedeutet für das Schlussduo Windach und Hohenfurch (beide 7) den endgültigen Abschied. Selbst wenn Rott (18) gegen Hohenfurch seine sieglose Serie von neun Partien beenden sollte, wird es um die Relegation nach unten nicht mehr herumkommen.

Doch wer wird der zweite Verein, der sich einem Vizemeister der A-Klassen stellen muss? Die schlechtesten Karten besitzt im Moment bei drei Zählern Rückstand Scheuring (28). Der FCS ging im Hinspiel auf eigenem Gelände gegen Türkspor (33) mit 1:5 unter, hat auswärts aber auch schon so manche positive Überraschung geschafft. Unterdießen (32) will bei Peiting II (34) dem rettenden Ufer einen weiteren Schritt näher kommen.

Kreisklasse Augsburg Süd

Bei einer sicheren Lage im Mittelfeld ist für Hurlach (32) der Dampf vor dem letzten Heimspiel raus. Der Gast aus Großaitingen (36) kann nach der 0:2-Niederlage beim neuen Meister Schwabmünchen II seinen Lokalrivalen Kleinaitingen (47) auf dem zweiten Rang ebenfalls nicht mehr erreichen. Als erster Absteiger steht Schlusslicht Walkertshofen fest.

A-Klassen 1 und 5

Aus eigener Kraft ist für Greifenberg (42) in der A 1 die Relegation Richtung Kreisklasse nicht mehr möglich. Aber bei einem Sieg im Tagesschlager gegen den Zweiten Moorenweis (47) kann der FCG als Neuling die Entscheidung bis zum letzten Durchgang offen halten. Besser sieht es in dieser Sache für Dießen (50) in der A 5 aus nach dem überraschenden Remis des einzigen Konkurrenten Schäftlarn (47). Der Viertletzte Penzberg II (19) dürfte dem MTV etwas mehr abverlangen als die letzten zwei Kellerkinder.

A-Klasse 7

Nur noch Weil (50) kann den Zweikampf der beiden Übergrößen TSV Landsberg II (56) und FC Kaufering (53) stören. Aber der FCW hat sich von Utting erneut die Suppe versalzen lassen und trifft nun in Issing (26) auf einen Hausherrn, der ebenfalls ganz schön unbequem geworden ist. Der FC Kaufering ist vor seinem Auftritt in Utting auch durch das Hinspiel gewarnt. Nach einem 0:2-Rückstand gab es in der Nachspielzeit gerade noch ein 3:2.

Der TSV Landsberg wird seiner Reserve beim Unternehmen sofortiger Wiederaufstieg wohl auch im Derby gegen Erpfting (36) Unterstützung aus dem Bayernligakader zukommen lassen.

Bereits bei einem Remis beim mitgefährdeten Hofstetten (19) muss Schlusslicht Penzing II (11) die Koffer packen. Der Vorletzte Egling (15) darf dagegen noch hoffen, wenn er gegen Finning (37) punkten kann. Dann braucht neben Hofstetten und Utting auch Dettenschwang (20) als Gast in Prittriching noch weitere Zähler zur Rettung. Lediglich in Walleshausen (25) geht es gegen Igling (31) für beide Vereine nur noch um Kaisers Bart.

A-Klasse 8

Nur ein Dreier im Tagesschlager gegen den Zweiten Ingenried (47) lässt Kinsau (39) noch bescheidene Chancen auf die Relegation. Noch einmal ausgesprochen eng geworden ist es für den SV Apfeldorf (19) im Ringen um den Klassenerhalt durch die Wildsteiger (18) Aufholjagd. Der Abstiegsrang ist nur noch einen Zähler entfernt.

Auch Birkland (20) als Gastgeber des SVA weiß sich auf Rang acht noch nicht aus dem Schneider.

Also eine Sechs-Punkte-Partie, der eine Woche später in Apfeldorf die nächste Schicksalsbegegnung gegen Wildsteig folgt. Mit einem Heimsieg kann Reichling Schlusslicht Wessobrunn endgültig zurück in die B-Klasse schicken.

A-Klasse Augsburg Südwest

Letzter Auftritt auf eigenem Gelände für die beiden Landkreisteams. Der Rangdritte Kaufering II erwartet Klosterlechfeld, das zusammen mit Langenneufnach den Einzug in die Kreisklasse bereits in der Tasche hat.

Obermeitingens letzter Gast Bergheim braucht noch Zähler gegen den drohenden Abstieg.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren