Newsticker

Länder wollen an Weihnachten und Silvester Treffen von bis zu zehn Personen erlauben
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Der Schönheit der Heimat auf der Spur

AMC

27.11.2018

Der Schönheit der Heimat auf der Spur

Ehrung für treue AMC-Mitglieder. Das Bild zeigt (von links): Alois Spiegl, Jutta Stromayer (40 Jahre), Ferdinand Möst (50 Jahre), Peter Hartmann (50 Jahre) und Siegfried Neudert (2. Vorsitzender).
2 Bilder
Ehrung für treue AMC-Mitglieder. Das Bild zeigt (von links): Alois Spiegl, Jutta Stromayer (40 Jahre), Ferdinand Möst (50 Jahre), Peter Hartmann (50 Jahre) und Siegfried Neudert (2. Vorsitzender).

Teilnehmer der Heimatfahrt freuen sich über ihre Preise

Die Spannung ist jedes Mal groß, wenn der Automobil- und Motorsportclub AMC Mindelheim seine Jahresfeier abhält. Denn an dem Abend werden traditionell die Preise unter den Teilnehmern der Heimatfahrt ausgelost. Diesmal durften sich Jutta Strohmayer, Bernhard Mayer und Centa Hofmann über die ersten Plätze freuen. Sie erhielten Landkreisteller, Ehrenpokal des ADAC und den Pokal der Stadt Mindelheim.

In der Mannschaftswertung siegten der BC Mindelau, die Wanderfreunde Thannhausen, der AMC Wasserburg und der AMC Unterthingau. Jeder Teilnehmer an der Heimatfahrt durfte sich aus einer von Siegfried Neudert aufgebauten Tombola mit einem Sachpreis bedienen.

Über 100 Vereinsmitglieder waren im Forum zusammengekommen. Der Vorsitzende Alois Spiegl konnte vier von ihnen für ihre jahrzehntelange Verbundenheit zum AMC ehren. Seit 40 Jahren ist Jutta Strohmayer dabei. Sogar 50 Jahre halten Ferdinand Möst und Peter Hartmann dem Verein die Treue. Im zweiten Teil des Abends erinnerte Spiegl an die 44. Heimatfahrt im Frühsommer. Sie führte von Eutenhausen über Ottobeuren, das schwäbische Dorfschulmuseum in Daxberg weiter nach Oberschönegg zur Firma Ehrmann. In Unterrieden gönnte sich die Reisegruppe Erholung und Gebet an der Lourdes-Grotte. Die weiteren Ziele waren Pfaffenhausen, Kirchheim, Markt Wald und Bad Wörishofen. Letzte Station war Mindelheim mit dem Malefizturm in der Imhofgasse. Auch 2019 soll es wieder eine Heimatfahrt geben, um die Schönheiten des Unterallgäus zu erleben. (mz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren