Newsticker
RKI: 3736 Neuinfektionen und 13 Todesfälle - Sieben-Tage-Inzidenz steigt
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Unterallgäu: Wenn Corona die Parteien im Unterallgäu ausbremst

Unterallgäu
25.01.2021

Wenn Corona die Parteien im Unterallgäu ausbremst

Homeoffice ja, aber für Beschlüsse von Parteien ist der Online-Weg derzeit nicht möglich. Im Vorfeld der Bundestagswahl sorgt das im Unterallgäu für Probleme.
Foto: Fabian Strauch

Plus Beispiel CSU: Die Partei schiebt eine ganze Reihe von Versammlungen notgedrungen vor sich her. Wann die Kandidaten für die Bundestagswahl  nominiert werden können, ist derzeit unklar.

Noch liegt die Bundestagswahl in weiter Ferne. Erst in acht Monaten am 20. September wählen die Deutschen ihre Volksvertreter neu. Während die meisten Bürger aktuell ganz andere Sorgen plagen, tun sich die Parteien wegen der Corona-Beschränkungen schwer, überhaupt ihre Kandidaten zu nominieren. Denn ohne Präsenzversammlungen geht es nicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.