Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Wer filmte den SEK-Polizeieinsatz mit einer Drohne?

Mindelheim

28.01.2020

Wer filmte den SEK-Polizeieinsatz mit einer Drohne?

Eine Drohne versetzte Pferde und Reiter in Fischach in Angst und Schrecken.
Foto: Marcus Merk

Plus Beim SEK-Einsatz in Mindelheim filmten zwei Drohnen live mit - zum Ärger der Polizei. Sie sucht die Besitzer und gibt Infos über den Verursacher heraus.

Während im Fernsehen der Tatort lief, fühlten sich die Mindelheimer live in einen Krimi versetzt, der sich vor ihren Augen abspielte. Rund 40 Beamte, darunter auch ein Spezialeinsatzkommando der Polizei aus München, waren am Sonntagabend in der Mindelheimer Altstadt im Einsatz.

Ein 38-Jähriger hatte in der Kappelgasse gedroht, sich in die Luft zu sprengen. Damit war für die Mindelheimer Polizei klar: Es muss sofort gehandelt werden. Mehr erfahren Sie hier: SEK-Einsatz: Mann droht, sich in die Luft zu sprengen

Mindelheims Polizeichef Gerhard Zielbauer sagte am Tag nach den Vorfällen dazu: „Wir hatten keine Alternative“ zu diesem spektakulären Einsatz, der über fünf Stunden ging. Die Bevölkerung habe großartig reagiert und großes Verständnis gezeigt, dass die halbe Innenstadt praktisch über Stunden hinweg abgeriegelt werden musste, betonte Zielbauer.

Der Mann, der den Einsatz ausgelöst hatte, ist nicht polizeibekannt

Der 38-jährige Mann, der den Einsatz ausgelöst hatte, ist Deutscher und war bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Er wird jetzt ärztlich betreut.

Ärger verursachten zwei Drohnen, mit deren Hilfe der Einsatz live von der Luft aus gefilmt worden ist. Die Verursacher konnten nicht ausfindig gemacht werden. Die Medienvertreter vor Ort versicherten, dafür nicht verantwortlich zu sein.

Auch die Polizei filmte das Geschehen nicht. Der Sprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, Holger Stabik sagte, solche Aufnahmen, wenn sie live ins Internet gestellt werden, gefährdeten den Einsatz der Polizeikräfte.

Die Polizei ist alles andere als begeistert von den Drohnen über Mindelheim

Ein Täter könne sich auf diese Weise über die Stärke der Polizeikräfte und deren Taktik orientieren. Grundsätzlich seien Drohnen nicht verboten. Von ihnen dürfe aber keine Gefährdung für Menschen ausgehen.

Auf dem Marienplatz in Mindelheim stehen die Rettungs- und Einsatzwagen.
Foto: Thorsten Bringezu
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

28.01.2020

Solche Drohnen vernichten, denn Sicherheit geht doch vor ! Oder ?

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren