Kreisliga Mitte

30.04.2011

Am Scheideweg

„Woringen ist das entscheidende Spiel in der Rückrunde.“Angelo Pronesti, Trainer des FC Bad Wörishofen

Für den FC Bad Wörishofen entscheidet sich in der Partie gegen den TV Woringen, wie der Rest der Saison aussehen wird: Abstiegskampf oder ruhiges Saisonfinale

Landkreis Davon, ein schönes Osterfest verbracht zu haben, war Angelo Pronesti, der Trainer des FC Bad Wörishofen, weit entfernt – zu tief saß der Stachel nach der 0:2-Derbypleite gegen den Nachbarn aus Türkheim. Daraus macht der Trainer auch keinen Hehl: „Das hat nachgewirkt. Bis über die Feiertage hinaus.“ Ärgerlich für die Kneippstädter ist zudem, dass man mit der Niederlage gegen Salamander in der inoffiziellen Derby-Tabelle der Kreisliga Mitte punktlos Letzter ist: Alle vier Begegnungen gegen Türkheim und Amberg gingen verloren. „Das schmerzt uns. Aber wir haben die Erkenntnisse daraus gezogen“, sagt Pronesti.

Und diese Erkenntnisse sollen so aussehen, dass zumindest der Rest der Saison für die Pronesti-Truppe erfreulich sein soll. Denn schon im Heimspiel am Sonntag gegen den TV Woringen könnte sich entscheiden, ob die Kneippstädter eine entspannte Restsaison erleben oder zum Saisonfinale noch mal in den Abstiegsstrudel hineingeraten. In dem steckt der TV Woringen als Drittletzter und möchte mit einem Sieg die Wörishofer noch hineinziehen. Umgekehrt gesehen: Mit einem Sieg könnte die Pronesti-Truppe als derzeitiger Tabellenneunter den Abstand auf Woringen von derzeit vier auf sieben Punkte erhöhen, bei noch vier ausstehenden Spielen. Kein Wunder also, wenn auch Angelo Pronesti über die Begegnung am Sonntag um 15 Uhr sagt: „Woringen ist das entscheidende Spiel in der Rückrunde.“

Neben mehreren Langzeitverletzten kann der Trainer dabei wieder auf Offensivspieler Sebastian Schmid zurückgreifen, der nach seinem Urlaub wieder im Kader steht. Das passt zu der aggressiven Taktik, die Pronesti seinem Team gegen Woringen verordnet hat. „Wir wollen selbstbewusst agieren und den Ball fordern, den Gegner spielerisch unter Druck setzen.“ Denn verstecken müsse man sich – Derbypleite hin oder her – nicht: „Wir haben eine starke Offensive und mit Dames und Heinrich zwei Spieler, die in der Torjägerliste weit oben stehen. Wir müssen uns nicht verstecken.“ Dass es eine enge Partie werden dürfte, ist allerdings zu erwarten: Woringen kommt mit einer Miniserie von drei Spielen ohne Niederlage angereist und der Gewissheit, mit einem Sieg den Abstiegskampf in der Kreisliga nochmals richtig spannend machen zu können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ebenso wenig an einem spannenden Abstiegskampf mit eigener Beteiligung dürfte der FSV Amberg interessiert sein. Nach zuletzt ansteigender Form musste der Verein am vergangenen Wochenende eine Niederlage in Lamerdingen einstecken. Nun kommt am Sonntagnachmittag mit dem Tabellenführer BSC Memmingen der Favorit ins östliche Unterallgäu, so dass nicht unbedingt mit einer Punkteausbeute zu rechnen sein dürfte. Dass die Amberger aber so manchem Gegner schon ein Bein gestellt haben, gibt aber Anlass zur Hoffnung.

Dabei können sowohl die Amberger als auch die Wörishofer auf Schützenhilfe vom SV Salamander Türkheim hoffen, der am Sonntag zu Hause den TV Bad Grönenbach empfängt. Dabei sprechen alle Zahlen für die Türkheimer, die in der Kreisliga derzeit die Mannschaft der Stunde ist: Seit sechs Spielen ist das Team ungeschlagen und hat in den vergangenen sechs Partien bei fünf Siegen ein Torverhältnis von 16:3 eingefahren, so dass die Kolodziej-Truppe auf Platz drei der Tabelle geklettert ist. Günstig scheint zu sein, dass Grönenbach mit 47 Gegentoren die viertschlechteste Abwehr der Liga stellt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_7091.JPEG
Fußball im Unterallgäu

Ein Elfmeterpfiff sorgt für Emotionen

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket