Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Mindelheim)
  3. Lokalsport
  4. Nicht alle Ämter im Gau Türkheim sind vergeben

Schießen

17.03.2020

Nicht alle Ämter im Gau Türkheim sind vergeben

Der Vizepräsident des Schützenbezirks Schwaben, Wolfgang Majeweski (Dritter von rechts) konnte einige verdiente Funktionäre des Schützengaues Türkheim ehren (von links) Anton Egger, Johann Jakob, Jürgen Greisel, Hermann Bertel, Margit Mang, Albert Lutzenberger und Wolfgang Sailer.
Bild: Axel Schmidt

Plus Der Schützengau Türkheim kann sportliche Erfolge und eine gute Mitgliederstatistik für das vergangene Jahr vorweisen. Allerdings bleiben nach den Wahlen zwei Posten vakant

Es dürfte eine der letzten „Großveranstaltungen“ des Schützengaues Türkheim für die nähere Zukunft gewesen sein: Bei der Gaugeneralversammlung in Dorschhausen fanden sich die Vertreter der einzelnen Schützenvereine ein, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Dass diese Zukunft im Schützensport nun ähnlich wie in anderen Sportarten aufgrund des Coronavirus deutliche Einschränkungen aufweisen wird, hat der stellvertretende Präsident des Schützenbezirks Schwaben, Wolfgang Majewski, verkündet. So fallen die Bezirksmeisterschaften in diesem Jahr aus. Später wurde noch bekannt, dass auch die Landesmeisterschaften sowie die deutschen Meisterschaften in diesem Jahr ausgesetzt werden.

Gau Türkheim wächst um genau ein Mitglied

Gauschützenmeister Anton Egger konnte mit seinen Vorstandskollegen und Referenten auf ein ansprechendes Schützenjahr zurückblicken. So verzeichnet der Schützengau Türkheim laut Mitgliederreferent Albert Lutzenberger aktuell 3991 Erstmitglieder, was genau ein Schütze mehr ist, als im Vorjahr (hinzu kommen noch 290 Zweitmitglieder). Die Kasse stimmt ebenfalls, wie Kassiererin Karolina Vogt verkündete: „Wir haben über 4000 Euro für die Jugend ausgegeben, da kann der Gau stolz darauf sein“, sagte sie mit Blick auf die Jugendaktivitäten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Gausportleiter Reinhold Sirch gab einen kurzen Überblick über das Sportjahr der Schützen. So nahmen 58 Schützen aus dem Gau Türkheim an den bayerischen Meisterschaften teil, immerhin noch neun an den deutschen Meisterschaften. „Das ist ein großer Erfolg für den Gau“, sagte er.

Bogenschützen sorgen für die größten Titel

Dabei glänzten vor allem die Bogenschützen, wie Bogen-Referent Herbert Geigenberger berichtete: Dabei gewann Sabine Sauter in der Halle und im Freien die deutsche Meisterschaft bei den Damen. Zugleich holte sie mit ihrer Schwester und ihrer Mutter auch den Hallen-Mannschaftstitel mit neuem deutschen Rekord.

Auch die Ergebnisse bei Fünf-Gaue-Pokal konnten sich sehen lassen. Hier wurden die Türkheimer Luftgewehrschützen Dritter, die Luftpistolenschützen gewannen den Pokal gar. In diesem Jahr wird der Pokalwettbewerb Mitte November vom Gau Türkheim in Kirchdorf ausgetragen. Allerdings gab es seitens Sirch auch etwas Kritik: So sei die Zahl der Fehlstarter (Schützen, die sich für einen Wettbewerb anmelden, dann aber nicht antreten) immer noch deutlich zu hoch.

„Verlangt doch von den Schützen das Startgeld, dann sind sie vielleicht nicht bei jedem Hennenfurz abwesend“, appellierte Gauschützenmeister Anton Egger an die Vereine. Diese müssten das Startgeld nämlich entrichten – unabhängig davon, ob die Schützen antreten oder nicht. Gleiches gilt für die Sportlerehrung, der 26 Schützen, die eigentlich geehrt werden sollten, fernblieben.

Ausrichter für Gauschießen werden gesucht

Da sich für 2019 kein Verein gefunden hatte, der das Gauschießen ausrichten wollte, führte der Gau Türkheim das Königsschießen dezentral durch, „damit die Königswürde im Gau nicht stirbt“, so Reinhold Sirch. 527 Schützen nahmen teil, den Luftgewehrtitel holte sich Alois Stiegeler von der Fürstl. Fugger’schen SG Kirchheim mit einem 14,61-Teiler. Bei der Jugend gewann Sebastian Steber vom SV Frisch Auf Mittelneufnach den Titel (14.37-Teiler) und mit der Luftpistole zielte Peter Strzalek (Edelweiß Mattsies/12,70-Teiler) am besten.

Für die kommenden Jahre werden noch Ausrichter gesucht, vor allem für 2023 wäre es schön, so Anton Egger, denn da feiere der Gau Türkheim sein 100-jähriges Bestehen.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurden Anton Egger und Co. in ihren Ämtern bestätigt. Rundenwettkampfleiter Jürgen Greisel, 2. Gausportleiter Hermann Bertel und Schriftführer Joachim Hübner gaben ihre Ämter ab. Für Greisel wurde Dieter Märkl als neuer RWK-Leiter gewählt, die beiden anderen Posten blieben vorerst vakant. Neu geschaffen wurde dagegen das Referat für Senioren-Auflageschützen. Hier wählte die Versammlung Helmut Trommer als Referent.

Neuwahlen

1. Gauschützenmeister Anton Egger

2. Gauschützenmeister Robert Kausch

Kassiererin Karolin Vogt

Gausportleiter Reinhold Sirch

Gaudamenleiterin Angela Hoh

2. Gaudamenleiterin Margit Mang

RWK-Leiter Dieter Märkl (für Jürgen Greisel)

EDV-Referent Albert Lutzenberger

LG-Referent Markus Kögel

LP-Referent Stefan Fendt

Behinderten-Referent Johann Braunstein

Presse-Referentin Isolde Schwarz

Bogen-Referent Herbert Geigenberger

Senioren-/Auflage-Referent Helmut Trommer

Geehrte Gauvorstandsmitglieder

Gaunadel Margit Mang (2. Gaudamenleiterin)

BSSB-Ehrennadel „In Anerkennung“ Johann Braunstein (Behinderten-Referent)

Bezirks-Verdienstnadel in Silber Hermann Bertel (2. Gausportleiter)

Bezirks-Verdienstnadel in Gold Jürgen Greisel (RWK-Leiter, Bezirksreferent Armbrust)

Bezirks-Ehrennadel in Gold Albert Lutzenberger (Mitglieder-/Passreferent)

Geehrte Schützenmeister

Gaunadel Thomas Fischer (Honsolgen)

BSSB-Ehrennadel „In Anerkennung“ Markus Sailer (Könghausen), Franz Schmalholz (Lamerdingen), Thomas Hartel (Markt Wald)

Bezirks-Verdienstnadel in Gold Anton Magg (Immelstetten), Hubert Heckl (Lindenberg), Josef Blum (Rammingen)

Bezirks-Ehrennadel in Gold Wolfgang Sailer (Eppishausen)

BSSB-Ehrennadel „klein Rot“ Johann Jakob (Dorschhausen)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren