Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester

Radball

08.11.2017

Schweinsteiger auf dem Rad

Maximilian Merk hatte im Finale das Pech am Vorderrad kleben.
Bild: Ruf

Die U13 des VC Mindelheim verliert das Finale der Bodenseemeisterschaft knapp.

Maximilian Merk dürfte sich kurz gefühlt haben, wie Bastian Schweinsteiger bei der EM vor einem Jahr: Der junge Radballer des VC Mindelheim hatte im Endspiel der Bodenseemeisterschaft der U13 gegen den RSV Gärtringen den Ausgleich auf dem Vorderreifen. Doch sein Viermeter wird vom Gärtringer Torhüter zunächst gehalten, Merks Nachschuss geht über das Tor. Wie bei Schweinsteiger 2016 im Viertelfinale gegen Italien.

Nur war es bei den Fußballern das Elfmeterschießen, aus dem letztlich Deutschland als Sieger hervorging. Merks Fehlschuss Sekunden vor Schluss bedeutete die 0:1-Niederlage gegen den neuen Bodenseemeister RSV Gärtningen (Baden-Württemberg). Der Titel-Hattrick für den VC Mindelheim ist damit vom Tisch. 2015 siegten Denis Martin und Maximilian Merk, 2016 verteidigte Merk zusammen mit Jonas Paul den Titel in der U11.

Ein drittes Mal in Folge wollte es nicht klappen, dennoch konnte der VC Mindelheim mit der Ausrichtung des Turniers zufrieden sein: 36 Spiele wurden reibungslos ausgetragen, die beiden Mindelheimer Teams konnten sich gegen neun Gastmannschaften gut behaupten.

Mindelheim I um Merk/Martin gewann zunächst alle fünf Vorrundenpartien und kassierten dabei nur drei Gegentore. Mindelheim II um Jonas Paul und Valentin Franieck belegte nach der Vorrunde in seiner Gruppe mit zwei Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz. Das Viertelfinale war für Paul/Franieck nach einem 0:1 gegen Hofen Endstation. Das Spiel um Platz fünf ging für die beiden ebenfalls knapp verloren (2:3 gegen Gärtringen II).

Mindelheim I dagegen marschierte nach Siegen über Langenschiltach und Kemnat ins Finale, wo mit Gärtringen I die bis dahin stärkste Mannschaft wartete. Dank der Zuschauerunterstützung hielten die Mindelheimer das Spiel auch nach dem Rückstand lange offen und wäre beinahe belohnt worden. Doch dann kam die Schlussminute und Maximilian Merk trat zum Viermeter an ...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren