1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Die Bankenhochzeit ist perfekt

Weißenhorn/Neu-Ulm

20.05.2015

Die Bankenhochzeit ist perfekt

vrnu.JPEG
3 Bilder
Volle Rückendeckung von der Vertreterversammlung gab es in der Fuggerhalle für den neuen Vorstand der VR-Bank Neu-Ulm (von links): Werner Deubel, Alois Spiegler, Steffen Fromm und Wolfgang Seel.
Bild: Alexander Kaya, Oliver Helmstädter

Nach der Neu-Ulmer Volksbank stimmte am Mittwoch auch die VR-Bank einer Fusion zu. Mit einem solchen Ergebnis hätte aber kaum ein Beobachter gerechnet.

Weißenhorn Die Hochzeitsglocken erklingen, Weißenhorn erwidert die Liebesgrüße aus Neu-Ulm: Nach der Vertreterversammlung der Volksbank Neu-Ulm stimmten nun auch die Repräsentanten der Anteilseigner der VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn zu. Und wie: Jeder einzelne der 165 anwesenden Stimmberechtigten votierte mit Ja. 100 Prozent stimmten also für den Zusammenschluss, der im Herbst technisch vollzogen und in der Bilanz rückwirkend zum 1. Januar 2015 umgesetzt wird.

Mit mehr als 360 Mitarbeitern, über 70000 Kunden und rund 32000 Mitgliedern gehört die neue VR-Bank Neu-Ulm künftig zu den drei größten Genossenschaftsbanken in Schwaben. „Wir freuen uns“, sagte Vorstand Alois Spiegler und schnaufte nach der Abstimmung um 21.15 Uhr sichtlich durch. Spontaner Applaus brandete auf.

Von Anfang an sei Alois Spiegler davon überzeugt gewesen, dass dieser Zusammenschluss zum jetzigen Zeitpunkt Sinn macht. Dass die Vertreter den Argumenten gefolgt seien, wertete Spiegler als „großen Vertrauensbeweis.“ Nun sei die richtige Weichenstellung für die genossenschaftliche Idee getroffen worden, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Franz Spiegler.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Veranstaltung in der Fuggerhalle unterschied sich kaum von der Neu-Ulmer Variante im Edwin-Scharff-Haus. Mal abgesehen von zwei Gegenstimmen und Kritik an der vorzeitigen Voll-Rente des Noch-Vorstands der Volksbank Neu-Ulm, Werner Deubel – beides fehlte nämlich gänzlich in der Fuggerhalle. Keine einzige Frage wurde aus dem Kreis der 165 Vertreter formuliert. Statt der Vorstände der Volksbank Neu-Ulm betonten in Weißenhorn die Chefs der VR-Bank die Vorteile einer Fusion. So sprachen die Vorstände Alois Spiegler und Wolfgang Seel von Synergieeffekten, Ergebnisverbesserungen und der Vermeidung von Doppelarbeit. Unterm Strich rechnen die Banker wie berichtet damit, dass künftig Jahr für Jahr 1,2 Millionen Euro mehr im Gesamtbetriebsergebnis auftauchen.

Fusionsbedingte Kündigungen werde es nicht geben auch wenn Seel prognostizierte, dass in den nächsten Jahren 20 Stellen abgebaut werden können, was Kosten spart.

Dennoch müsse die neue VR-Bank Neu-Ulm auf Personalsuche gehen. Denn den eingesparten Planstellen stehen 60 absehbare Verrentungen gegenüber. „Es ist eine Herausforderung 40 neue Mitarbeiter zu rekrutieren“, sagte Seel. Und je größer die Bank sei, umso besser seien die Chancen im Kampf um die gefragten Köpfe.

Am Geschäftsstellennetz ändert sich durch die Fusion nur im Nersinger Ortsteil Straß etwas, hier wird eine der beiden Filialen geschlossen. „Ansonsten bleiben wir in der Fläche aktiv und präsent. Gerade das ist unsere Stärke“, sagte Alois Spiegler.

Zur Eheschließung, im Bankjargon ganz unromantisch „technische Fusion“ genannt, kommt es im Herbst diesen Jahres. Erst dann werden auch die Konten umgestellt. In der Bilanz gilt die Fusion rückwirkend ab dem 1. Januar 2015. Geführt wird die Bank künftig vom Vierervorstand Alois Spiegler, Wolfgang Seel, Steffen Fromm sowie Werner Deubel, der allerdings Ende Januar 2016 in den Ruhestand gehen wird.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Chorknaben.tif
Ulm

Zum Jubiläum vereinen sich die Chöre

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden