1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Er soll die Regio-S-Bahn voranbringen

19.04.2016

Er soll die Regio-S-Bahn voranbringen

Verein wählt Geschäftsführer

Nach über vier Monaten Suche ist der Verein „Regio-S-Bahn Donau-Iller“ fündig geworden: Im Rahmen der ersten Vorstandssitzung des Vereins wurde Oliver Dümmler als hauptamtlicher Geschäftsführer gewählt. Die Aufgaben des neuen Geschäftsführers sind unter anderem die Steuerung und Koordination der nächsten Planungsschritte für die im Rahmen der Studie „Regio-S-Bahn Donau-Iller“ aufgezeigten notwendigen Schieneninfrastrukturmaßnahmen sowie die fachliche Vertretung des Vereins.

Im Rahmen der Regio-S-Bahn Donau-Iller sollen, wie berichtet, zunächst bis zu 30 neue und optional vorgesehene Haltepunkte entstehen. Zudem soll die Leistungsfähigkeit der Schieneninfrastruktur in der Region erhöht und das Bedienangebot auf der Schiene deutlich verbessert werden. Dem Verein stehen in den ersten drei Jahren hierfür circa 1,6 Millionen Euro aus freiwilligen kommunalen Leistungen zur Verfügung. „Herr Dr. Dümmler ist ausgewiesener Verkehrsexperte mit sehr guten regionalen Kenntnissen“, lobt der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch, Vorsitzender des Vereins, den neuen Geschäftsführer. Der 41-jährige promovierte Raum- und Umweltplaner hat unter anderem beim Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart und bei der Stuttgarter Straßenbahnen AG umfangreiche Erfahrungen im Bereich Verkehrswesen gesammelt.

Im Dezember 2015 gründeten die Landräte und Oberbürgermeister der Kreise Alb-Donau, Biberach, Günzburg, Heidenheim, Neu-Ulm und Unterallgäu sowie der Städte Memmingen, Neu-Ulm und Ulm den gemeinsamen Verein Regio-S-Bahn Donau-Iller. (az)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%209783947404025.tif

Ein Neu-Ulmer in Sigmund Freuds Kopf

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden