Newsticker
44.401 Corona-Neuinfektionen, Inzidenz steigt erneut
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Erinnerungen im Asphalt: Neue Stolpersteine in Neu-Ulm

Neu-Ulm
03.04.2019

Erinnerungen im Asphalt: Neue Stolpersteine in Neu-Ulm

Routiniert verlegte der Künstler Gunter Demnig neue Stolpersteine in Neu-Ulm.
3 Bilder
Routiniert verlegte der Künstler Gunter Demnig neue Stolpersteine in Neu-Ulm.
Foto: Alexander Kaya

Sechs neue Stolpersteine weisen in Neu-Ulm auf Opfer der Nazi-Diktatur hin. Es werden vermutlich nicht die letzten sein, die Künstler Gunter Demnig hier verlegt.

Es ist kalt und unwirtlich in der Wallstraße an diesem Dienstagmorgen. Eigentlich genau das richtige Wetter, um dem finstersten Kapitel der deutschen Geschichte zu gedenken. Drei messingglänzende „Stolpersteine“ erinnern künftig daran, dass auch im Haus Nummer 22, einem der wuchtigen Bauten aus der Kaiserzeit, eine Familie gelebt hat, die von der Gewaltherrschaft der Nazis aus dem Land getrieben wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.