Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Ulm: Attacke in Wiblingen: Ulmer Macheten-Mann steht vor Gericht

Ulm
23.10.2020

Attacke in Wiblingen: Ulmer Macheten-Mann steht vor Gericht

So ähnlich muss die Machete ausgesehen haben. Diese wurde allerdings in Hamburg beschlagnahmt.
Foto: dpa

Plus Nach einer brutalen Attacke in Ulm-Wiblingen geht es vor Gericht nun um den Geisteszustand des mutmaßlichen Täters. Drei junge Männer erlitten Todesangst.

Todesangst haben drei junge Männer erlitten, die in einer Nacht im Juli 2018 in Ulm-Wiblingen von einem 59-jährigen Mann mit einer Machete überfallen wurden, um sie zu töten. Die Angegriffenen konnten in letzter Minute fliehen und sich in Sicherheit bringen. Am Freitag hat vor der zweiten Großen Strafkammer des Ulmer Landgerichts der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen, der aus der geschlossenen Psychiatrie des Universitätsklinikums gefesselt von Pflegern in den Gerichtssaal geführt wurde.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.