Newsticker
Bund plant laut Markus Söder Testpflicht für alle Einreisenden ab 1. August
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm/Neu-Ulm: Donaufest soll für Europa werben

Ulm/Neu-Ulm
09.06.2016

Donaufest soll für Europa werben

Der Markt der Donauländer steht erneut im Zentrum des Donaufestes. 
2 Bilder
Der Markt der Donauländer steht erneut im Zentrum des Donaufestes. 

Die schwierige politische Lage in den Donauländern lastet auf der Jubiläumsausgabe der beliebten Veranstaltung. Die Organisatoren setzen trotzdem auf die bewährten Qualitäten.

Zwei Jahre erst liegt das bislang letzte Donaufest zurück, aber die politische Situation im Donauraum hat sich seitdem dramatisch geändert: Wer heute von den Staaten Südosteuropas spricht, redet von Flüchtlingsströmen, Zäunen, Nationalismus. „Europa erlebt eine schwierige Zeit“, sagt auch Ulms Oberbürgermeister Gunther Czisch. Deshalb sei das Internationale Donaufest mit seiner Botschaft von Toleranz und Freundschaft umso wichtiger geworden: als Bekenntnis zu den Werten Europas, das sich, so Czisch, mehr denn je auch an die Menschen in der Region richte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.