Newsticker
Koalitionsverhandlungen für Ampel-Bündnis beginnen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Ulm steht jetzt im Zentrum der Nato-Einsätze

Ulm
17.09.2019

Ulm steht jetzt im Zentrum der Nato-Einsätze

Jürgen Knappe ist Befehlshaber des Nato-Kommandos. Im Hintergrund: Joachim Rühle, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr.
Foto: Stefan Puchner/dpa

Das neue Nato-Kommando wird offiziell zur Dienststelle. Offiziere weisen die Kritik zurück, dass von Ulm aus Kriege vorbereitet und gelenkt werden.

Das neu geschaffene Ulmer Kommando für Folgekräfte ist jetzt eine Nato-Dienststelle. Bei einer Konferenz im Hotel Leonardo im Dichterviertel übergab Joachim Rühle, Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr, am Dienstagabend symbolisch die Truppendienstfahne an Generalleutnant Jürgen Knappe. Knappe ist bereits Befehlshaber des in Ulm stationierten Multinationalen Kommandos Operative Führung. Nun übernimmt der deutsche Offizier eine zweite Aufgabe und wird gleichzeitig Befehlshaber des Nato-Kommandos. Rühle bezeichnete den Schritt in einer Ansprache vor rund 100 Offizieren aus 25 Ländern als „wichtigen Meilenstein.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.