Newsticker
Kritik an möglichem Ampel-Bündnis bei Deutschlandtag der Jungen Union
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Ulm: Zweite Runde auf der Wilhelmsburg kann kommen

Ulm
30.06.2019

Zweite Runde auf der Wilhelmsburg kann kommen

Die Künstler sollen in die Gänge der Burg Leben bringen.
Foto: Alexander Kaya

Die Stadt Ulm hat die Projekte ausgewählt, die den Festungsbau im August und September mit Leben füllen sollen. Auch Filmfreunde kommen diesen Sommer auf ihre Kosten.

Der „Pop up Space“ auf der Wilhelmsburg geht in die zweite Runde. Nach der erfolgreichen Bespielung mit mehr als 12000 Besuchern im vergangenen Jahr, soll auch diesen Sommer die Festung auf dem Michaelsberg nach dem Motto „Stürmt die Burg“ zum Leben erweckt werden. Start ist am 8. August, das Programm endet am 29. September. Zu diesem Anlass wurden fünf Kulturprojekte ausgewählt, die sich im Rahmen der Projektförderung kreativ mit der Wilhelmsburg auseinandersetzen. Insgesamt waren 34 Projektanträge von Kulturschaffenden aus der Region, aus Deutschland, Großbritannien, Österreich und der Schweiz bei der Kulturabteilung der Stadt Ulm eingegangen. Folgende Projekte erwarten die Stürmt die Burg Fans auf der Wilhelmsburg:

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.