Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Umfrage: Wie könnte Neu-Ulm schöner werden?

Neu-Ulm

21.11.2020

Umfrage: Wie könnte Neu-Ulm schöner werden?

Bild: Brücken/Kaya

Plus Bürger konnten Online Wünsche äußern, wie Neu-Ulm schöner werden soll. Was sind Ihre Ideen? Eine Umfrage in Neu-Ulm.

Etwa 700 Beiträge haben Teilnehmer zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept (ISEK) in Neu-Ulm eingereicht. Beliebt scheint bei Bürgern und Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger (CDU) ein Café auf dem Rathausplatz zu sein. Auch der lang gehegte Wunsch nach einem Dorfplatz in Pfuhl oder ein Supermarkt in Offenhausen war auf dem Online-Wunschzettel des Bürgerforums zu finden. Welche Vorstellungen haben Sie? Eine Umfrage in Neu-Ulm.

Petra Fendinger aus Neu-Ulm
Bild: Andreas Brücken

Petra Fendinger aus Neu-Ulm sagt: Da müsste ich länger überlegen, was man in dieser Stadt noch verändern sollte. Neu-Ulm gefällt mir eigentlich ganz gut so wie es ist. Besonders rund um den Bahnhof hat sich die Stadt mit dem Einkaufszentrum und dem Glacispark recht gut entwickelt. Vielleicht wäre es schön, wenn etwas mehr Grünflächen oder ein paar Bäume im Stadtbild stünden.

Klaus Sollmann aus Offenhausen.
Bild: Andreas Brücken

Klaus Sollmann aus Offenhausen sagt: Man muss hier nicht unbedingt etwas verändern. Mir gefällt die Stadt recht gut. Auch die Busverbindung von Offenhausen in die Innenstadt ist praktisch. Nur der Autoverkehr in der Innenstadt könnte noch etwas weniger werden. Aber ob das möglich ist oder wie das umgesetzt werden könnte, kann ich, ehrlich gesagt, auch nicht erklären.

Alexander Vukojevic aus Neu-Ulm.
Bild: Andreas Brücken

Alexander Vukojevic aus Neu-Ulm sagt: In Neu-Ulm sollte es mehr Raum für Kinder zum Spielen geben. Im Übrigen hat sich die Stadt in den vergangenen zehn Jahren gut entwickelt. Was diese Stadt nicht braucht, ist eine lautstarke Partymeile mit Klubs und Bars. Wer feiern will, kann dazu nach Ulm gehen. Ich finde es gut, dass es in Neu-Ulm etwas ruhiger zugeht.

Regina Schlink aus Neu-Ulm.
Bild: Andreas Brücken

Regina Schlink aus Neu-Ulm sagt: Eigentlich gibt es nicht viele Gründe, nach Neu-Ulm zu kommen, wenn man nicht einen Termin bei einem Arzt hier hat. Da ist Ulm schon etwas attraktiver. Vor einigen Jahren gab es in Neu-Ulm noch viele kleinere Läden, die gut zu erreichen waren, weil man vor der Ladentüre parken konnte. Schade, dass diese Geschäfte jetzt geschlossen sind.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren