1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Devils-Trainer Robert Linke verlängert seinen Vertrag

Eishockey

25.01.2019

Devils-Trainer Robert Linke verlängert seinen Vertrag

Devils-Trainer Robert Linke hat seinen Vertrag in Ulm verlängert.
Bild: Horst Hörger

Der Ulmer Trainer Robert Linke verlängert seinen Vertrag beim VfE Ulm/Neu-Ulm. Jetzt steht ein Doppelwochenende an.

Der VfE Ulm/Neu-Ulm bekommt es in der Eishockey-Aufstiegsrunde zur Bayernliga am Wochenende mit zwei machbaren Gegnern zu tun. Beim Landesligisten EV Moosburg am Freitag (19.30 Uhr) und am Sonntag zu Hause gegen den EV Fürstenfeldbruck (18 Uhr) sollen zwei Siege geholt werden.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lesen Sie auch: Devils Ulm/Neu-Ulm machen Klatsche wett.

„Da sollte ein Sechs-Punkte-Wochenende her“, gibt der zweite Vorsitzende Georg Meißner die Marschroute vor. Wenn dies wirklich gelingt, wollen die Devils noch ein Wörtchen um Platz drei mitreden. „Da kann um Platz drei noch was drin sein“, macht sich auch Meißner etwas Hoffnung. Der Kampf um die Plätze eins und zwei scheint wohl ein Duell zwischen Schweinfurt und Passau zu werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Devils treffen auf Moosburg und Fürstenfeldbruck

Der Landesligist EC Pfaffenhofen erwischte mit neun Punkten aus vier Spielen einen gelungenen Start und rangiert auf Platz drei, der auch noch zum Aufstieg in die Bayernliga berechtigt. Sollte es für die Ulmer hier nochmals spannend werden, müssten die Ice Hogs aus Pfaffenhofen noch schwächeln. Am letzten Sonntag haben sie den Ulmer Gegner am Freitag, Moosburg, mit 8:1 besiegt.

Gegen die Fürstenfeldbrucker haben die Ulmer bereits zwei Mal in der Hauptrunde gewonnen und es sollte der dritte Sieg folgen. Alle Mann sind fit und Trainer Robert Linke kann aus dem Vollen schöpfen. Für weitere zwei Jahre hat er diese Woche bei den Devils seinen Vertrag verlängert. Jetzt kann Vize Georg Meißner mit dem Coach weitere Vertragsgespräche führen und dessen Wunschzettel abarbeiten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren