Newsticker
Schule und Corona: Bayern verschiebt alle Abschlussprüfungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Im Testspiel gegen den FC Augsburg II: FV Illertissen verschläft die erste Halbzeit

Fußball

30.08.2020

Im Testspiel gegen den FC Augsburg II: FV Illertissen verschläft die erste Halbzeit

Maurice Strobel hat beim 1:2 des FV Illertissen gegen den FC Augsburg II das Tor der Illertaler erzielt.
Bild: Horst Hörger

Plus Der nächste Test gegen eine Bundesligareserve, die nächste Niederlage - der FVI muss sich dem FCA II geschlagen geben.

Auch das zweite Duell des Fußball-Regionalligisten FV Illertissen mit einem gleichklassigen Gegner endete mit einer Niederlage. 1:2 (0:2) hieß es am Ende gegen die zweite Mannschaft des Bundesligisten FC Augsburg.

Wie schon eine Woche zuvor in Stuttgart lagen die Illertisser zur Pause zurück. Beide Treffer waren schon nach einer knappen Viertelstunde gefallen, wobei Illertisser Spieler von Trainer Marco Konrad den ersten durch Josue Mbila (12.) mit einem bösen Schnitzer selbst eingeleitet hatten. Als David Deger zwei Minuten später einen Konter zum 0:2 abschloss, schien es ein ungemütlicher Nachmittag für die Illertaler zu werden.

FV Illertissen verliert gegen den FC Augsburg II mit 1:2

Wie jedes Jahr stand bei der Bundesliga-Reserve des FC Augsburg ein großer Umbruch im Sommer an. Diesmal hatten die Fuggerstädter ein Trio unter Vertrag genommen, dem einiges zugetraut wird. Christian Köppel, 25, vom 1. FC Schweinfurt soll eine Führungsrolle in der jungen Mannschaft übernehmen. Zudem kamen mit Henri Koudossou, 20, vom SV Pullach und Marco Nickel, 21, vom FC Memmingen zwei Perspektivspieler, die ihre Chance unter professionellen Bedingungen ergreifen wollen. Trotz des Umbaus traten die Augsburger schon überraschend geschlossen auf. Wie der FCA II steckt auch der FVI gerade im Umbruch und konnte zumindest in der zweiten Halbzeit positive Ansätze zeigen. Prompt gelang Maurice Strobel eine Viertelstunde vor Schluss durch einen verwandelten Foulelfmeter der 1:2-Anschluss.

„Wir haben die erste Hälfte schlichtweg verschlafen“, kommentierte Marco Konrad das Geschehen. „Nach dem Rückstand und vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir präsent und hätten auch den Ausgleich schaffen können.“ Der Illertisser Trainer, der auf Markus Smarzoch, Natsuhiko Watanabe, Lukas Rietzler und Janis Görlich verletzungsbedingt verzichten musste, hatte so zur Pause nur fünf frische Spieler einwechseln können.

Am kommenden Freitag (19 Uhr) gastieren die Illertisser beim Landesligisten VfB Durach, wo der ehemalige Auer Alexander Methfessel Trainer ist. In der Woche darauf, am Samstag, 12. September, um 16.30 Uhr kommt der Bayernligist Schwaben Augsburg nach Illertissen.

hs

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren