Newsticker
EMA empfiehlt Moderna-Impfstoff für Kinder und Jugendliche ab 12 – Spanien und Niederlande als Hochinzidenzgebiete eingestuft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Tennis: Deutscher Mannschaftsgeist passt bei der Senioren-WM

Tennis
18.08.2018

Deutscher Mannschaftsgeist passt bei der Senioren-WM

Lokalmatador Florian Ebner (links) beglückwünscht seinen deutschen M60-Teamgefährten Norbert Henn zum Sieg im Einzel gegen Australien. Am Ende lief es für die deutsche Mannschaft aber nicht so gut.
Foto: Stefan Kuemmritz

Das deutsche M60-Team schafft es bei der Senioren-WM in Ulm und Neu-Ulm bis ins Halbfinale. Da kommt es an seine Grenzen.

Es sind schon noch kernige Männer, die in dieser Woche im deutschen M60-Team, also in der Mannschaft der mindestens 60-Jährigen, bei der Senioren-Tennis-Weltmeisterschaft in Ulm und Neu-Ulm angetreten sind. Sie hatten sich sogar gewisse Titelchancen ausgerechnet, wussten aber, dass das starke australische Team kaum zu bezwingen sein würde. So kam es dann auch – allerdings schon im Halbfinale. Lokalmatador und WM-Mitorganisator Florian Ebner aus Ulm, Klaus Liebthal (Mainz), Manfred Jungnitsch und der beständige Norbert Henn (Amberg) unterlagen den Australiern oder besser gesagt deren Top-Ass Glenn Busby mit 1:2 und der Traum vom Finale oder gar dem Titel war vorbei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.