Newsticker
Gesundheitsämter melden 3520 Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Neuburg an der Donau: Beim PFC nicht länger nur im Nebel stochern

Neuburg an der Donau
09.10.2018

Beim PFC nicht länger nur im Nebel stochern

Der Zeller Weiher lag am Dienstagmorgen noch im Nebel. Er ist mit PFC belastet, wie  auch der Rosinger Weiher und zwei landwirtsdchaftliche Brunnen. Das hat eine Untersuchung durch das Landratsamt ergeben. Die Sprecher der Ortschaften um den Flugplatz in Zell (von links) Roland Habermeier (Zell), Günter Steinwand (Bruck-Maxweiler) und Andreas Weis (Marienheim) wollen deshalb nicht weiter im Nebel stochern, sondern wünschen sich Transparenz und Aufklärung vor allem von Seiten der Bundeswehr.
Foto: Manfred Rinke

Neuburger Ortsteilsprecher fordern bessere Aufklärung für die Betroffenen um den Fliegerhorst in Zell. Es geht um die PFC-Belastung von Boden und Grundwassers.

Es war ein Traumsommer. So oft es die Zeit zuließ, ging Roland Habermeier deshalb mit seiner Tochter im Zeller Weiher baden. Hätte er gewusst, dass der See mit polyfluorierten Chemikalien, den sogenannten PFC-Stoffen, belastet ist, hätte er dies wohl unterlassen. Das erfuhr er erst aus einem Artikel in der Neuburger Rundschau Ende August. Dabei war schon beim Bau des neuen Towers auf der Basis in Zell vor über vier Jahren festgestellt worden, dass es kontaminierte Stellen auf dem Flugplatz gibt. Genau das ist es, was er und seine Kollegen Günter Steinwand (Bruck-Maxweiler) und Andreas Weis (Marienheim) beklagen: die miserable Informations- und Aufklärungsarbeit, vor allem vonseiten der Bundeswehr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.