Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Tödlicher Unfall gibt Rätsel auf

Polizeibericht

16.03.2009

Tödlicher Unfall gibt Rätsel auf

Ein 31 Jahre alter Mann aus Karlshuld hat am Sonntagnacht bei einem Verkehrsunfall auf der Augsburger Straße sein Leben verloren. Vermutlich wurde er von einem 30-Jährigen aus Königsmoos überrollt.

Nach bisherigen Erkenntnissen sind Anwohner gegen 22.55 Uhr durch ein lautes Hupsignal wach geworden. Etwa eine Minute später hörten sie ein Krachen und "ein typisches Unfallgeräusch". Nach Angaben der Polizei erfasste zu diesem Zeitpunkt ein von Grasheim Richtung Karlshulder Kreisel fahrendes Auto den Mann ungefähr in der Fahrbahnmitte und schleifte ihn etwa 20 Meter mit. Am Unfallort wurde ebenfalls fahrbahnmittig ein Herrenfahrrad aufgefunden, das dem Mann aus Karlshuld gehörte. Am Auto fanden sich allerdings keine Spuren, die auf einen Zusammenprall Auto mit Fahrrad hindeuten würden. Also vermutet die Polizei, dass der 31-Jährige sein Rad nicht an der Hand geführt hat, als er vom Auto erfasst wurde.

Doch wie sich der Unfall genau abgespielt hat, wissen die Beamten nicht. "Wir tappen da noch im Dunkeln", sagt Neuburgs Polizeichef Wolfgang Brandl. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hat zur Klärung ein Gutachten angeordnet. Die Hoffnungen ruhen aber vor allem auf Zeugen, die den Mann mit seinem Fahrrad noch vor dem Unfall beobachtet haben. Besonders wichtig könnten die Aussagen der Verkehrsteilnehmer sein, die unmittelbar vor dem tödlichen Zusammenprall gehupt haben und nach bisheriger Auswertung der Spuren in das Bankett ausgewichen sind.

Der Unfallfahrer ist derzeit noch nicht vernehmungsfähig. Der 30-Jährige erlitt einen schweren Schock und befindet sich im Krankenhaus. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 4000 Euro an. Im Einsatz war auch die Feuerwehr Karlshuld. Sie leuchtete die Unfallstelle aus und sperrte die Straße ab.

Zeugen können sich an die Polizei Neuburg (08431/67110) wenden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren