1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ums Kloster und die Kliniken verdient gemacht

Neuburg/Donau

17.12.2013

Ums Kloster und die Kliniken verdient gemacht

Aus den Händen von Wirtschaftsministerin Ilse Aigner erhielt Generaloberin Sr. Maria Goretti Böck gestern in München Urkunde und Verdienstorden.
Bild: Bayerische Staatskanzlei

Bundesverdienstkreuz am Bande für Generaloberin Maria Goretti Böck von den Kliniken St. Elisabeth in Neuburg

Eine hohe Auszeichnung erhielt gestern im Kuppelsaal der Staatskanzlei in München Generaloberin Sr. Maria Goretti Böck. Die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner überreichte ihr das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Die Wirtschaftsministerin hob in der Laudatio heraus, dass sich die 73-Jährige „in besonderer Weise um das Kloster und die Kliniken St. Elisabeth verdient gemacht hat“. Als Generaloberin sei sie für das vom Orden der Elisabethinerinnen getragene Krankenhaus verantwortlich. Als Leiterin der Kliniken sei Goretti Böck bestrebt, das Bestehen des Krankenhauses durch Kooperationen zu sichern. Zwei sehr fruchtbare Zusammenschlüsse seien mit der Laborgemeinschaft „synlab“ aus Augsburg und mit dem Diagnosticum Neuburg entstanden, durch deren Zusammenarbeit den Patienten der Kliniken modernste Hightech-Medizin angeboten werden könne. Ilse Aigner erwähnte auch die seit 16 Jahren bestehende Kooperation mit dem Klinikum Ingolstadt, die unter der Verantwortung der Generaloberin weiter ausgebaut worden sei. Neben einer zweiten Intensivstation sei eine weitere Kinderstation an das Klinikum Ingolstadt verlagert worden. Die Erweiterung der Frühgeborenenstation habe Ende 2010 fertiggestellt werden können.

Eine andere große Herausforderung für Sr. Goretti sei die komplette Sanierung und Umgestaltung der Kinderklinik nach neuesten Gesichtspunkten gewesen. „Die Modernisierungsmaßnahmen wurden von ihr mit großem Engagement vorangetrieben, um eine Verbesserung der Patientenunterbringung und die energetische Optimierung zu erreichen“, schloss die Ministerin.

Schwester Maria Goretti Böck ist seit Ende 2002 Generaloberin des Ordenskrankenhauses. Davor war sie 25 Jahre Leiterin der Neuburger Kinderkrankenpflegeschule. Sie ist in Donauwörth geboren und mit acht Geschwistern in Asbach-Bäumenheim aufgewachsen. Während ihrer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester fasste sie den Entschluss zum Beitritt in den Orden. Der Einkleidung 1959 folgte ein Jahr später die Profess und 1963 die ewige Profess.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Sauerkraut%20Gartenbauverein%20Rohrenfels%2c%201.tif
Küche

Sauerkraut selbst gemacht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen