1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Ehekirchen marschiert und marschiert

Bezirksliga Nord

16.08.2018

Ehekirchen marschiert und marschiert

Fuhren mit dem FC Ehekirchen in Bubesheim den vierten Sieg im vierten Saisonspiel ein: Maximilian Wenger (links) und Max Jahner (rechts).
Bild: Uli Anhofer

Im Aufeinandertreffen der bislang verlustpunktfreien Mannschaften fährt das Panknin-Team beim SC Bubesheim einen deutlichen 4:0-Erfolg ein. Im zweiten Abschnitt kommt es zu einer strittigen Szene

Der FC Ehekirchen marschiert in der Fußball-Bezirksliga Schwabe Nord unaufhörlich weiter und weiter. Auch im Duell der bis dato verlustpunktfreien Mannschaften beim SC Bubesheim ließen die Schützlinge von Spielertrainer Michael Panknin nichts anbrennen und gewannen souverän mit 4:0. Damit bauten die FCE-Kicker ihre Serie auf vier Siege hintereinander aus.

Wer weiß, wie die Partie ausgegangen wäre, wenn Schiedsrichterin Daniela Göttlinger in der 59. Minute bei ihrer Entscheidung geblieben wäre. Nach einem Schuss auf das Ehekircher Tor pfiff die Unparteiische ab, zeigte auf den Elfmeterpunkt und wollte schon die Rote Karte für jenen Gästespieler ziehen, der den Ball mit der Hand abgewehrt hatte. Doch dann kam Assistent Yanick Furnier ins Spiel. Nach einem kurzen Gespräch mit ihm nahm Göttlinger ihre Entscheidung zurück und die Partie ging mit einem Eckball für den SCB weiter. Kurios an dieser Szene: Der Assistent hatte die wesentlich schlechtere Sicht auf die Situation als die Schiedsrichterin.

Zu diesem Zeitpunkt führten die Gäste bereits mit 2:0. Ein Anschlusstreffer und die Aussicht auf 30 Minuten in Überzahl hätte die Bubesheimer womöglich entscheidend beflügelt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der Anfangsphase zeigten beide Seiten, dass sie zu den Topteams der Bezirksliga gehören. Sie ließen den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen. Die Gäste hatten die etwas größeren Spielanteile. Als die Bubesheimer Abwehr den Ball nach einem Freistoß nicht aus der Gefahrenzone brachte, kam das Spielgerät zu Christoph Hollinger. Der fasste sich aus 16 Metern ein Herz und jagte den Ball volley in die Maschen (39.). Nach der Pause war der SCB offensiver ausgerichtet, verzeichnete einige Schüsse. Doch in der 54. Minute entschied die Schiedsrichterin auf Elfmeter für die Gäste. Fabian Scharbatke lief an – Keeper Simon Zeiser ahnte die Ecke, aber der Schuss des Angreifers war zu platziert. Nach dem zurückgenommenen Elfmeter waren die Bubesheimer zunächst völlig konsterniert und die Gäste nutzten das zu ihrem dritten Treffer durch Christoph Hollinger (63.). Mit dem 0:4 durch Matthias Rutkowski war der Widerstand der Bubesheimer endgültig gebrochen. (gz)

FC Ehekirchen: Lenk, S. Rutkowski, Panknin, Schmaus (38. Kranner), Hollinger (80. Füger), Jahner, Ledl, M. Rutkowski, Schröttle, Wenger, Scharbatke

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20055rolg()_bearbeitet-1(1).tif
Donau/Isar

„Es wird ein harter, steiniger Weg“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen