1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Ende der „Achterbahnfahrt“?

A-Klasse Neuburg

07.09.2018

Ende der „Achterbahnfahrt“?

Kann Sinning nachlegen? Der SVS (rechts Fabian Habermeier) empfängt am Sonntag den FC Zell/Bruck.

Trainer Iwo Sommer sieht die Einstellung seiner Mannschaft als Grund, warum es beim SV Sinning in der Tabelle nie für ganz vorne reicht. Mit dem FC Zell/Bruck wartet nun ein Gegner, der ebenfalls schwach gestartet ist.

Kollektives Durchatmen gab es am vergangenen Wochenende im Lager des SV Sinning. Zum einen stand nach 90 Minuten ein überaus „glücklicher Sieg“ (Spielertrainer Iwo Sommer) beim SV Weichering (2:1). Zum anderen beendeten die SVS-Kicker damit ihre „Mini-Durststrecke“ von zuvor zwei Niederlagen hintereinander und verhinderten damit zugleich auch ein weiteres Abrutschen im Klassement.

„Man muss ganz ehrlich sagen, dass dieser Erfolg ziemlich glücklich zustande gekommen ist“, resümiert Sommer und fügt hinzu: „Die Weicheringer hatten nach unserem 2:1-Führungstreffer noch drei hundertprozentige Chancen, als sie jeweils frei vor unserem Kasten aufgetaucht sind, diese aber letztlich nicht nutzen konnten.“ Dementsprechend war vor allem die Erleichterung bei den Sinningern nach dem Schlusspfiff groß. „Im Vergleich zu den vorangegangenen Niederlagen war es in Sachen Kampf und Einstellung auf alle Fälle ein Schritt nach vorne. Die Jungs haben sich voll reingehauen und wollten aus Weichering unbedingt etwas mitnehmen“, erklärt Sommer, der mit dem Saisonstart (zwei Siege aus den ersten vier Begegnungen) doch nur bedingt zufrieden ist: „Einen oder zwei Zähler mehr hätte ich schon gerne gehabt.“

Und die Voraussetzungen dafür standen eigentlich auch gar nicht schlecht. Nach dem verdienten 2:0-Auftaktsieg im Gemeindederby gegen den TSV Ober-/Unterhausen herrschte noch Eitel Sonnenschein und beste Stimmung. Doch diese nahm nach den beiden Pleiten in Staudheim (1:3) und Waidhofen (0:2) merklich ab. „Für mich ist es nach wie vor unverständlich, wie man nach dem Erfolgserlebnis im Derby eine Woche später gegen Staudheim mit einer derart falschen Einstellung auf den Platz gehen kann“, sagt der SVS-Coach, der eine derartige Erfahrung mit beziehungsweise bei seinem Team freilich schon des Öfteren gemacht hat. „Ich bin ja doch schon einige Zeit beim SV Sinning. Und genau diese Einstellung ist letztlich auch der Grund dafür, warum wir in der Tabelle nie ganz vorne angreifen können“, weiß Sommer.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ob der jüngste Erfolg des SVS in Weichering der Anfang einer Erfolgsserie ist oder die bekannte „Achterbahnfahrt“ ihre Fortsetzung findet, wird sich bereits morgen (15 Uhr) zeigen, wenn der ebenfalls etwas in den Startlöchern steckengebliebene FC Zell/Bruck in Sinning gastiert. „Auch die Zeller stehen in dieser Partie bereits unter Zugzwang“, so Sommer, der den kommenden Gegner durchaus hoch einschätzt: „Dass der FC über eine gute Qualität im Kader verfügt, hat er bereits in der vergangenen Saison mit Platz drei bewiesen. Wenn wir in diesem Match auch nur einige Prozentpunkte weniger auf den Platz bringen, werden wir am Ende definitiv als Verlierer dastehen.“

Ob der Sinninger Coach auf seine angeschlagenen Stammkräfte Florian Schinagl und Kapitän Christian Kölbl zurückgreifen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden.

Ein interessantes Aufeinandertreffen steht auch in Illdorf auf dem Programm, wo der heimische Kreisklassen-Absteiger die zweite Vertretung des SV Klingsmoos empfängt. Einen gelungenen Saisonstart legte Neuling DJK Brunnen hin (zehn Punkte aus fünf Begegnungen), der diesmal den SV Echsheim II erwartet.

Zudem kommt es zwischen dem BSV Neuburg II und TSV Burgheim II zu einem weiteren Aufsteiger-Duell, während der FC Staudheim beim Derby in Bayerdilling zurück in die Erfolgsspur finden möchte. Darüber hinaus fordert der SV Waidhofen den SV Weichering zum sportlichen Kräftemessen heraus. Alle Spiele werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0253.tif
Kanu-Rennspot

Viele Medaillen in toller Atmosphäre

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket