1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Körperliche Fitness und „Wir-Gefühl“ als Trumpf

Fußball

10.06.2018

Körperliche Fitness und „Wir-Gefühl“ als Trumpf

Die Neuen des VfR Neuburg: (hinten von links) Dennis Karmann (TSG Untermaxfeld), Trainer Christian Krzyzanowski, Co-Trainer Alexander Egen, Team-Manager Martin Stanek, Torwart-Trainer Bernhard Dittenhauser, Pascal Schittler (JFG Neuburg) und Roland Portune (Mitglied der sportlichen Leitung) sowie (vorne von links) Linus Krzyzanowski (Edel-Fan), Florian Ihring (SV Manching), Niklas Golling (JFG Neuburg), Robert Zisler (FC Ehekirchen), Dominik Schröder (FC Ingolstadt II) und Erik Pickl (ehemals JFG Neuburg).
Bild: Dirk Sing

Landesliga-Aufsteiger VfR Neuburg ist am gestrigen Sonntag in die Saison-Vorbereitung gestartet.Trainer Christian Krzyzanowski stellt in der NR seine Neuzugänge vor. Wie sein Drei-Jahres-Plan aussieht

rei Wochen lang konnten die Akteure des VfR Neuburg nach der kräftezehrenden Bezirksliga-Saison 2017/2018, die bekanntlich mit dem Gewinn der Meisterschaft endete, die Beine hochlegen und sich von den Strapazen erholen. Seit dem gestrigen Sonntag ist es jedoch mit dem ruhigen Leben schon wieder vorbei. Cheftrainer Christian Krzyzanowski bat seine Schützlinge auf dem Hauptspielfeld der Sparkassen-Arena zum Aufgalopp für die nun fünfwöchige Vorbereitung auf das „Abenteuer Landesliga“, das mit dem Punktspiel-Auftakt am 14./15. Juli beginnt.

„Die Pause hat den Jungs sicherlich gutgetan, wobei jeder einen individuellen Laufplan von unserem Fitnesstrainer Peter Maier ausgehändigt bekommen hat“, berichtet Krzyzanowski. Und das, was der VfR-Übungsleiter sowie die zahlreichen anwesenden Kiebitze während der rund 90-minütigen ersten Trainingseinheit zu sehen bekamen, stimmte ihn überaus positiv. „Zum einen sieht man, dass die Spieler auch während der Pause sehr gut gearbeitet haben. Zum anderen ist auch die Euphorie beziehungsweise Vorfreude auf die Landesliga nach wie vor sehr groß“, so Krzyzanowski weiter.

Auch wenn sich derzeit noch einige Akteure im Urlaub befinden sowie gesundheitlich etwas angeschlagen sind, hat der Neuburger Coach ein intensives und anspruchsvolles Vorbereitungsprogramm auf die Beine gestellt. Neben insgesamt sieben Testpartien (siehe Kasten) wird wöchentlich bis zu viermal trainiert. „Die in der Landesliga zu Beginn fehlende Erfahrung und langsamere Handlungsfähigkeit müssen wir mit körperlicher Fitness und einem außerordentlichen Wir-Gefühl ausgleichen. Und genau darauf legen wir in den kommenden Wochen unser Hauptaugenmerk“, sagt Krzyzanowski, der im Übrigen in Sachen Zukunft des Vereins beziehungsweise seiner Mannschaft einen klaren Drei-Jahres-Plan verfolgt. „Im ersten Landesliga-Jahr geht es für uns ausschließlich darum, den Klassenerhalt zu schaffen. In der zweiten Saison wollen wir uns etablieren und einen guten Mittelfeldplatz belegen, während wir dann im dritten Jahr den Aufstieg in die Bayernliga anpeilen möchten“, erklärt der 41-Jährige.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Für die Neuburger Rundschau stellt Krzyzanowski seine Neuzugänge vor:

lDominik Jozinovic (Torwart, 23 Jahre, zuletzt SC Ried): „Dominik hat bereits durch seine Einsätze in der Regionalliga höherklassige Erfahrungen gesammelt. Wir haben ihn verpflichtet, um auch auf dieser Position breiter in der Qualität aufgestellt zu sein.“

lDominik Schröder (Abwehr, 19 Jahre, FC Ingolstadt II): „Er hat in der A- und B-Jugend des FC Ingolstadt über 50 Partien in der Bundesliga gemacht. Auch wenn er in der abgelaufenen Saison im Regionalliga-Team nicht richtig zum Zug gekommen ist, wird er uns mit seiner Erfahrung guttun. Dominik wollte von sich aus zu uns kommen, um wieder Fußball zu spielen. Im Defensiv-Bereich ist er universell einsetzbar.“

lPascal Schittler (Abwehr, 18 Jahre, JFG Neuburg): „Pascal war zuletzt bei der JFG Neuburg Kapitän und hat bereits in der abgelaufenen Saison hin und wieder bei uns mittrainiert. Auch er ist im Defensiv-Verbund vielseitig einsetzbar. Aufgrund seiner Qualitäten wird er uns mit Sicherheit weiterhelfen.“

lNiklas Golling (Mittelfeld, 18 Jahre, JFG Neuburg): „Niklas ist ein hoffnungsvolles Talent, das speziell auf dem Flügel mit seiner Schnelligkeit aufwarten und Akzente setzen kann. Auch von ihm erhoffe ich mir viel.“

lRobert Zisler (Mittelfeld, 23 Jahre, FC Ehekirchen): „Robi hat vielen Akteuren aus unserem Kader schon eines voraus – er hat mit Ehekirchen bereits eine Saison in der Landesliga gespielt! Ich kenne ihn noch aus der gemeinsamen JFG-Zeit. Er ist ein zuverlässiger, laufstarker und flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler.“

lFlorian Ihring (Mittelfeld/Sturm, 25 Jahre, SV Manching): In seiner Vita stehen bereits über 100 Einsätze in der Bayern- und Landesliga. Flo ist ein Spieler, der vor allem über die Flügel-Positionen kommt. Mit seiner Schnelligkeit und Erfahrung ist er eine echte Waffe in der Offensive – vor allem auch dann, wenn uns Alex Müller ab September nicht mehr zur Verfügung steht.“

lMarco Friedl (Sturm, 27 Jahre, TSV Rain): „Marco ist ein sehr intelligenter Stürmer, der sowohl als Vorbereiter als auch Torjäger agieren kann. Auch aufgrund der Tatsache, dass er schon in der Regionalliga aktiv war, sehe ich ihn bei uns als absoluten Leistungsträger und Führungsspieler.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20FC_Ehekirchen_Panknin.tif
Bezirksliga Nord

Panknin: „Unser Ziel ist der Landesliga-Aufstieg“

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden