1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Almarin: Jetzt wird das Wasser abgelassen

Aktion

09.04.2018

Almarin: Jetzt wird das Wasser abgelassen

Hoch hinaus ging es bei der Abschlussaktion im Almarin: Gegen eine Spende konnte man mit der Hebebühne auf 44 Meter Höhe den Blick auf Freibecken, Biergarten und das Ries genießen.
Bild: Saam

Am Wochenende wurde im Hallenbad in Mönchsdeggingen gefeiert. Zahlreiche Räte besichtigen die Anlage.

Die Aktionswoche im Almarin ist vorbei, das Wasser im Mönchsdegginger Hallenbad wird wieder abgelassen. Nur wann die letzten Liter aus dem Becken laufen, das sei noch nicht ganz klar, sagt Organisator Rolf Bergdolt von der DLRG Mönchsdeggingen. Schließlich muss die Kläranlage in Möttingen die rund 450000 Liter vom Schwimmerbecken und die circa 50000 Liter vom Freibecken auch aufnehmen können. Und bis es von dort das Okay gibt, bleibt das Wasser schlicht stehen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Zwischen 750 und 800 Schwimmer am Tag

Am Wochenende hatten viele Rieser noch einmal die Chance genutzt, das Almarin zu besuchen. Während die Besitzer einer Wochenkarte zum Schwimmen kamen, genossen andere das schöne Wetter im Biergarten. Zwischen 750 und 800 Schwimmer habe man im Schnitt am Tag gezählt, sagt Bergdolt. Und weil viele der Wochenkarten-Besitzer nicht nur einmal, sondern teils jeden einzelnen Tag ins Almarin gingen, konnten die Organisatoren den 5000. Besucher begrüßen.

Am Freitagabend traten die Rieser Lumpen im Hallenbad auf, einer der Musikanten stieg samt Akkordeon ins Wasser und spielte dort weiter. Am Samstagabend wurde bei einer Disko-Party bis in die späte Nacht gefeiert. „Da hat der Bär gesteppt“, sagt Bergdolt mit einem Schmunzeln. Am Sonntag gab es schließlich noch eine besondere Aktion: Von einer Hebebühne des Unternehmens Wörle aus Reimlingen aus konnten die Almarin-Besucher von 48 Meter Höhe aus auf das Hallenbad blicken. Bezahlt werden musste dafür eine Spende an den Förderverein Almarin.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Am Sonntagabend war dann Schluss

Zahlreiche Gemeinderäte nutzten die Chance, sich selbst ein Bild vor Ort zu machen, berichtet Organisator Michael Gumpp. Konkret seien die Kommunalpolitiker aus Alerheim, Amerdingen, Deiningen, Ederheim, Hohenaltheim, Mönchsdeggingen, Maihingen, Möttingen und Wechingen zu Besuch gewesen. Beim Ehinger und beim Buchdorfer Rat sei ein Besuch bislang an Termingründen gescheitert, sagt Gumpp.

Am Sonntagabend gegen 22 Uhr war dann Schluss: Das Hallenbad wurde wieder zugeschlossen. Die Helfer räumten jetzt auf, diese Woche werde das Blockheizkraftwerk abgebaut, berichtet Bergdolt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren