Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Zugverkehr: Wie geht es mit der Hesselbergbahn weiter?

Zugverkehr
06.07.2020

Wie geht es mit der Hesselbergbahn weiter?

Eine Analyse hat ergeben, dass die mögliche Anzahl der Fahrgäste der Hesselbergbahn die wichtige Schwelle von 1000 Personen überschritten hat. Damit hat sich der Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Technologie des Kreistags beschäftigt.

Plus Es kostet vermutlich Millionen, die Schienen und Bahnhöfe wieder nutzbar zu machen. Wer sich an eine solche Investition wagt, ist fraglich. Trotzdem soll die Idee verfolgt werden.

Eine neue Analyse für die Hesselbergbahn zwischen Nördlingen und Wassertrüdingen hat ergeben, dass 1020 Personenkilometer pro Streckenkilometer möglich sind (wir berichteten). Diese Zahl ist wichtig, denn nur bei 1000 Kilometer, die ein auf der Strecke zugestiegener Fahrgast insgesamt zurücklegt, prüft der Freistaat Bayern, ob eine einmal für den Personenverkehr stillgelegte Strecke auch wieder aktiviert werden kann. Der Grund dafür, dass eine neue Analyse diese Marke überschritten hat, sind wachsende Einwohnerzahlen, mehr Arbeitsplätze und zwei neue Bahnhalte, die – sollte die Personenbahn jemals wieder fahren – gebaut werden sollen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.