1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Drei Gegentore in den ersten 13 Minuten

Fußball-Bezirksliga

10.09.2018

Drei Gegentore in den ersten 13 Minuten

Der Ehekirchener Torjubel scheint Nördlingens Maxemilian Hintermeier (links) nicht wirklich zu schmecken. Am Ende setzte sich der Tabellenführer gegen die TSV-Zweite verdient mit 4:2 durch. <b>Foto: Xaver Habermeier</b>
Bild: Xaver Habermeier

TSV-Niederlage zeichnete sich schnell ab. Auch Holzkirchen geht leer aus

FC Affing – SV Holzkirchen 3:1 (1:0). – Ein Traumtor von Patric Palatin ebnete dem FC Affing den Sieg gegen den Aufsteiger SV Holzkirchen. Der Abwehrspieler nahm 20 Minuten vor dem Ende per Fallrückzieher Maß und traf zum 2:1. „Überragendes Ding, dass uns nochmals nach vorne gepuscht hat“, so der verletzte Spielertrainer Tobias Jorsch. Gerade in dieser Phase drohte das Spiel in die Holzkirchener Richtung zu kippen. So aber bekam Affing die zweite Luft und legte nach einer schönen Kombination durch Constantin Krebs sogar noch das 3:1 nach.

In Halbzeit eins war Affing das bestimmende Team und ließ vor allem defensiv nichts anbrennen. „Wir waren sehr gut in den Zweikämpfen und sehr stabil.“ Folgerichtig erzielte Spielertrainer Marc-Abdu Al-Jajeh nach einem Fehlpass das 1:0. Der 28-Jährige war der Mann des Spieles, denn er bereitete noch zwei weitere Treffer vo. Einziger Wermutstropfen war der Ausgleich durch Holzkirchens Kapitän Armin Rauh.

SV Holzkirchen Schröppel, Zwickel (66. Strauß), Demel (72. Randi), Neuwirt, Micha Köhnlein, Havur, Armin Rau, Marcel Köhnlein, Schneider, Gruber, Beck

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Ehekirchen – TSV Nördlingen II 4:2 (3:1). – Der FC Ehekirchen hat eindrucksvoll auf den ersten Punktverlust der Saison (1:1 in Glött) geantwortet und den TSV Nördlingen II mit 4:2 besiegt. Schon nach 13 Minuten führte der FCE mit 3:0 und ließ nach dem Feuerwerk zu Beginn nichts mehr anbrennen. Nach zwei Minuten spielte Nico Ledl einen langen Ball auf Julian Hollinger. Die Kopfballverlängerung fand seinen Bruder Christoph, der allein auf den Keeper zuging und im Nachschuss zur Führung verwandelte. Noch nicht erholt von dem Rückstand, pennte die Nördlinger Abwehr gleich noch einmal. Einen langen Ball von Michael Panknin nahm Fabian Scharbatke mit der Hacke mit und versenkte die Kugel zum 2:0 ins lange Eck (5.). In der 13. Minute erkämpfte sich Mathias Rutkowski an der Mittellinie den Ball, spielte ihn zu Julian Hollinger, der ganz überlegt zu Fabian Scharbatke durchsteckte. Der Stürmer überlupfte dem Keeper zum 3:0. Noch im Freudentaumel der Gastgeber spielte sich Nördlingen schön auf der rechten Seite durch. Die flache Hereingabe versenkte Moritz Taglieber zum 1:3. In der Folge spielte sich die Partie im Mittelfeld ab und war durch Zweikämpfe geprägt. Die Spielanteile blieben mehr auf Seiten des Heimteams, allerdings ohne die nötige Durchschlagskraft.

In der 58. Minute schickte diesmal Christoph Hollinger Julian und dieser verwandelte über den Keeper hinweg zum 4:1. In der Folge stürmte nur der FCE, jedoch bewahrte Keeper André Behrens sein Team vor einer noch höheren Niederlage. Fabian Scharbatke überlief in der 64. Minute auf der linken Seite zwei Verteidiger, sein Schuss ging knapp am langen Eck vorbei. Ein paar Minuten später konnte Julian Hollinger eine Scharbatke-Flanke nicht zum Torerfolg verwerten. In der 73. Minute klärte Simon Lenk eine schöne Direktabnahme von Michael Meir zur Ecke.

In der 82. Minute einer der schönsten Spielzüge der Begegnung: Michael Panknin schickte Julian Hollinger auf der linken Seite. Dessen Hereingabe nahm Fabian Scharbatke direkt, aber Behrens fischte den Ball aus dem Winkel. Der Schlusspunkt des Spiel war Nördlingen vorbehalten. Adrian Stimpfles 2:4 bedeutete aber lediglich Ergebniskosmetik. (RN)

TSV Nördlingen II Behrens, Dammer, Bortolazzi, Hintermeier, Hemayatkar-Fink (69. Stimpfle), Geiß, Meir, Wüstner (46. Kienle), Mozol, Morasch (46. Böhm), Taglieber

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Markus%20B%c3%bcchner(1).tif
Kegeln

Ein Superergebnis reicht nicht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen