Newsticker
RKI meldet 12.257 Neuinfektionen und 349 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Fälle bei Aktenzeichen XY: Heute geht es um Raub und zwei Leichen

9. Dezember 2020

09.12.2020

Fälle bei Aktenzeichen XY: Heute geht es um Raub und zwei Leichen

Moderator Rudi Cerne stellt auch am 9. Dezember 2020 die Fälle bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" vor.
Bild: Nadine Rupp, ZDF

Bei "Aktenzeichen XY... ungelöst" werden heute am 9. Dezember 2020 vier Fälle nachgestellt. Dabei geht es um zwei getötete Menschen und um Raub.

Bei der letzten Ausgabe von " Aktenzeichen XY" im Jahr 2020 hofft die Polizei auf Hinweise, um bisher ungelöste Fälle aufzuklären. Vier Verbrechen werden nachgestellt - darunter ein Cold Case aus dem Jahr 1987. Hier geben wir eine Übersicht:

"Aktenzeichen XY": Fälle heute am 9. Dezember 2020

Kripo Duisburg: Wer erschlug die 20-jährige Bärbel Werner?

Dieses Verbrechen passierte schon am 7. Februar 1987: Bärbel Werner wollte mit ihrem Freund in einer Disco feiern, ging nach einem Streit aber alleine nach Hause. Auf ihrem Weg nach Hause wurde sie von Zeugen noch an einer Landstraße gesehen - das war das letzte Lebenszeichen.

Zwei Tage später wurde die Leiche der 20-Jährigen drei Kilometer von ihrem Elternhaus entfernt gefunden. Ein Unbekannter hatte die Frau mit einem dumpfen Gegenstand erschlagen. Seit über 30 Jahren ist dieser Fall ungelöst. Die Polizei hofft, dass sich das durch die Hinweise der "Aktenzeichen XY"-Zuschauer ändert.

Kripo Lübeck: Hinweise zum Tod von Arbi Jarziri gesucht

Vieles an diesem Fall wirft Fragen auf: Am 13. März 2020 wurde Arbi Jarziri tot im Badezimmer seiner Wohnung gefunden - gestorben an schweren Verletzungen. Doch die Wohnungstür war von innen abgeschlossen. Die Polizei ist sich daher nicht sicher, ob der 72-Jährige in der Wohnung angegriffen wurde oder ob er sich nach einem Angriff verletzt nach Hause geschleppt hatte.

Über das Opfer ist bekannt, dass es irgendwann nach Tunesien zurück wollte, immer mit Rollator oder Krücken unterwegs war und oft eine Menge Bargeld dabei hatte. Die Polizei spricht von einem "unübersichtlich großen Bekanntenkreis".

Am Abend vor der Tat wurde der 72-Jährige noch mit zwei jüngeren Männern in einem Supermarkt gesehen. Die Polizei sucht die beiden als Zeugen und bittet bei "Aktenzeichen XY" um Hinweise

Kripo Hürth: Die Polizei jagt einen Serien-Räuber

In der "Aktenzeichen XY"-Sendung am 9. Dezember werden ein Phantombild und Videoaufnahmen von einem Mann gezeigt, dem die Polizei fünf Raubüberfälle in Nordrhein-Westfalen und einen in Rheinland-Pfalz zuschreibt. Der Täter bedrohte Kassierer und andere Anwesende immer mit einer Pistole und konnte mit dem Geld flüchten.

Hier fanden die Überfälle statt:

  • 29. Oktober 2016: Remscheid bei Wuppertal
  • 2. Dezember 2017: Dortmund
  • 23. Dezember 2017: Bendorf (Rheinland-Pfalz)
  • 6. April 2019: Kerpen (NRW, Rhein-Erft-Kreis)
  • 29. Februar 2020: Bochum
  • 31. Oktober 2020: Duisburg

In Duisburg beobachtete eine Angestellte, wie der Täter in ein weißes Auto stieg, dessen Kennzeichen mit "DU-CM" anfing.

Kripo Aachen: Brutaler Raub in WG

Hinter diesen beiden Taten stecken wohl dieselben Räuber: Am 12. Februar 2020 wurde ein Student in seiner WG überfallen. Die drei Täter suchten nach Drogen, hatten sich aber wohl in der Wohnung geirrt. Am Ende fesselten sie ihr Opfer und flüchteten mit EC-Karte, iPad und Handy. Der Fluchtwagen war wohl ein Opel Corsa. Während der Fahrt warfen die Täter das Handy aus dem Auto und holten später mit der EC-Karte 1000 Euro an einem Geldautomaten ab, wobei einer der Männer gefilmt wurde.

Nach der ersten Tat im Reichsweg in Aachen passierte am 9. März etwa 500 Meter entfernt in der Elsassstraße ein weiterer Raub. Ein 30-Jähriger wurde auf dem Weg in den Keller von Unbekannten mit einem Schlagstock attackiert. Ein Mitbewohner konnte die Täter ab in die Flucht schlagen, die in einem dunklen VW-Golf 7 flüchten konnten. Die Polizei hofft darauf, dass sich nach der Vorstellung des Falls bei "Aktenzeichen XY" neue Zeugen melden.

Sendetermine von "Aktenzeichen XY" im Dezember und Januar

"Aktenzeichen XY" ist jeden Monat an einem Mittwoch im ZDF zu sehen. Das sind der aktuelle und der nächste Sendetermin:

  • 09. Dezember 2020: Folge 561 von "Aktenzeichen XY"
  • 13. Januar 2021: Folge 562 von "Aktenzeichen XY"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren