Personen /

Andreas Scheuer

Alle Artikel, Hintergründe und Fakten.

Andreas Scheuer besucht das Hauptabgaslabor des Kraftfahrt-Bundesamtes. Foto: Carsten Rehder
Drohende Fahrverbote

Scheuer will höhere Umstiegsprämien für Fahrer alter Diesel

Verkehrsminister Scheuer will Besitzer älterer Dieselautos mit neuen Umstiegsprämien locken, ihre Auto zu wechseln. Die Kosten sollen die Hersteller tragen.

Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur. Foto: Kay Nietfeld
Kommentar

Scheuer muss die Auto-Konzerne unter Druck setzen

Verkehrsminister Andreas Scheuer kann jetzt beweisen, dass er nicht "der Buddy der Auto-Bosse" ist. Dabei hilft ihm gewissermaßen der Wahlkampf.

Copy%20of%20108250091.tif
Diesel

Scheuer rüstet um

Lange wehrte sich der Verkehrsminister gegen ein Aufrüsten der Hardware. Nun sieht es so aus, als hätte er seine Meinung geändert

Abgase von älteren Dieselfahrzeugen sollen sauberer werden. Foto: Franziska Kraufmann
Abgase sauberer machen

Diesel-Nachrüstung: Scheuer plant neues "Konzept"

Die Luft wird sauberer, aber es geht zu langsam. In vielen Städten drohen deswegen Fahrverbote für Dieselautos - und die Politik gerät zunehmend unter Druck. Nach monatelangem Hin und Her kommt in den Koalitionsstreit um Hardware-Nachrüstungen nun Bewegung.

Ein vom Abgas-Skandal betroffener VW-Dieselmotor vom Typ EA189 in der Werkstatt. Foto: Julian Stratenschulte
Nachrüstungen

Bundesregierung will im Kampf gegen Diesel-Fahrverbote nachlegen

In vielen Städten drohen Diesel-Fahrverbote - und die Politik gerät zunehmend unter Druck. Nun kommt Bewegung in den Koalitionsstreit um Hardware-Nachrüstungen.

201809141321_40_237981_201809141314-20180914111605_MPEG2_00.jpg
Video

Diesel-Nachrüstung: Scheuer kündigt neues Konzept an

Die Koalition streitet seit Monaten, ob es auch Nachrüstungen für ältere Diesel direkt am Motor geben soll. Minister Scheuer kündigt nun zumindest ein Konzept an - und sieht auch die Autohersteller am Zug.

95073291.jpg
Deutsche Bahn

Wenig Geld, unpünktliche Züge: Bahn bleibt eine Großbaustelle

Konzernchef Richard Lutz richtet eine schonungslose Analyse an seine Führungskräfte. Die Unternehmenslage droht sich noch weiter zu verschärfen.

Ein vom Abgas-Skandal betroffener VW-Dieselmotor vom Typ EA189 in der Werkstatt. Foto: Julian Stratenschulte
Saubere Stadtluft

Scheuer gibt im Streit um Diesel-Nachrüstung nicht nach

Hamburg, Stuttgart, Frankfurt am Main und andere: In vielen Städten müssen Diesel-Besitzer Fahrverbote fürchten. In den Dauerstreit um Hardware-Nachrüstungen kommt nur langsam Bewegung - und die Blicke richten sich aufs Kanzleramt.

Eine Anzeigetafel im Frankfurter Hauptbahnhof kündigt «erhebliche Verspätungen und Zugausfälle» an. Foto: Boris Roessler
Verspätungen und miese Zahlen

Bahnchef Lutz verschickt alarmierend offenen Brandbrief

Die Pünktlichkeit im Keller und die Gewinnziele in Gefahr: Selten hat ein Bahnchef so offen die Probleme seziert. Selbst die Unterstützer des Konzerns reden die Lage nicht schön.

Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos. Foto: Franziska Kraufmann/Illustration
Abgasreinigung am Motor

Ministerien streiten: Was kosten Diesel-Nachrüstungen?

Vor der Entscheidung der Bundesregierung über Hardware-Nachrüstungen an älteren Dieselautos spitzt sich der Streit zwischen Verkehrs- und Umweltministerium zu.