Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Markus Söder vor dem Impfgipfel: "Die Menschen sind völlig verunsichert"

Corona-Impfung

31.01.2021

Markus Söder vor dem Impfgipfel: "Die Menschen sind völlig verunsichert"

Markus Söder fordert einen verlässlichen Lieferplan für Corona-Impfstoffe.
Foto: Peter Kneffel, dpa

Exklusiv Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) fordert einen verlässlichen Lieferplan für den Corona-Impfstoff für die nächsten Wochen und Monate.

Wenn sich die Ministerpräsidenten der Länder am Montag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und einigen Herstellern zu einem Corona-Impfgipfel treffen, ist der Druck groß. Die Lieferung der Impfstoff-Dosen verzögert sich weiter, in den Impfzentren vor Ort klagen die Mitarbeiter über mangelnde Planungssicherheit. „Wir brauchen klare Transparenz beim Impfstoff“, fordert daher Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gegenüber unserer Redaktion.

Markus Söder fordert verlässlichen Lieferplan für Corona-Impfstoffe

„Die Menschen sind völlig verunsichert.“ Das Dilemma: Die Logistik stehe, aber es könne nicht geimpft werden. „Daher bedarf es endlich eines verlässlichen Lieferplans für die nächsten Wochen und Monate“, sagt Söder. „Ein Stop and Go beim Impfen geht auf Dauer nicht.“

Insgesamt falle Europa beim Impfen deutlich hinter andere Länder der Welt zurück. „Das darf nicht sein“, warnt der Ministerpräsident. „Daher braucht es auch einen Überblick über mögliche Produktionskapazitäten in Deutschland. Es sollte alles getan werden, um die Produktion in Deutschland auszuweiten.“ (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

01.02.2021

(edit/mod/NUB 7.3/Bitte argumentieren Sie sachlich)

Permalink
31.01.2021

Herr Söder klagt an und fordert und ist eigentlich verantwortlich.
Markus Söder muss sich den Vorwurf gefallen lassen von der Kanzlerin für PR-Zwecke missbraucht worden und seinen eigentlichen Aufgaben nicht nachgekommen zu sein.

Permalink
31.01.2021

Nur mal so als Beispiel was die Politik hier von sich gegeben hat.

Anfang 2020;
"Corona ist in Deutschland kein Thema."
"Wird sind in Deutschland bestens gerüstet."
"Die Bürger sollen keine Masken kaufen, denn die schützen nicht!"

Corona wurde dank der Schläfer ein Thema.
Wir waren nicht gerüstet und es wurde eilig und überteuert viel Material zu spät bestellt.
Nach sehr viel Zeit wurden wir verpflichtet, einfache Masken zu tragen, weil die ja schützen.

Mitte 2020:
" Wir sind gut durch die Pandemie gekommen, wir haben anders als alle anderen alles super gemacht."

"Weiterhin Hygienekonzeptes notwendig. Selbst gemachte Masken genügen."

Man ruhte sich wieder aus - oder saß wie in den letzten Jahren üblich einfach aus und suhlte sich in Selbstbeweihräucherung.

Ende 2020:
“Selbst gemachte Masken schützen nicht! "Nur mindestens FFP2 schützt!"
"Wir haben alles im Griff."
"Jeder bekommt zeitnah eine Impfung. Es wird keine Impfpflicht geben."
"Mit der Impfung wird alles gut, diese ist sicher und wirkt zu nahezu 100%."

Totale Amnesie, dass Anfang 2020 noch dreist behauptet wurde, dass Masken nichts bringen - von den gleichen Personen, die später erst einfache Masken und dann FFP2 Masken forderten.
Wir waren wieder nicht gerüstet. E wurde monatelang nichts gemacht sondern schlichtweg gepennt. Es kam der volle Lockdown.
Zu diesem Zeitpunkt waren die 6 unterschiedlichen Impfstoffe weder verfügbar, die Studien hierzu noch gar nicht abgeschlossen und keine (Notfall) Zulassung vorhanden. Die Impfstoffe waren auch noch gar nicht in ausreichender Zahl vorhanden. Wieder einmal voreilig dreist ins Blaue hinein Behauptungen aufgestellt.

Anfang 2021:
Die Impfstoffe sind immer noch nicht in ausreichender Menge vorhanden. Es gibt Zweifel zumindest bei denmvon Astra Zeneca (UK) an dessen Wirksamkeit. Es kommt heraus, dass die Studien bei vielen Impfstoffen nicht beendet bzw. lückenhaft sind, z. B. keine ausreichenden Erkenntnisse bei Schwangerschaften vorliegen - wie auch aufgrund des kurzen Zeitablaufs.

Wieder einmal stellt sich dar, dass die Politiker viel behaupten, man nicht alles als fundierte Tatsachen Behauptungen hinnehmen sollte.

Die Wahl rückt immer näher. Man will hierzu Punkte sammeln...

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren