Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Neue Studie: Das denken die Franzosen über Deutschland

Beziehungen

21.01.2019

Neue Studie: Das denken die Franzosen über Deutschland

Respektieren sich: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).
Bild: Kay Nietfeld (Symbol)

Angela Merkel, EU, Krieg: Eine neue Studie hat das Bild der Franzosen über Deutschland untersucht. Eine klare Mehrheit hat ein positives Bild - aber lange nicht alle.

Das Stichwort, das vielen Franzosen sofort einfällt, wenn sie an Deutschland, das große Nachbarland zu ihrer Rechten, denken, ist seit Jahren der Name einer Person: Angela Merkel. Jeder vierte Erwachsene nennt die Bundeskanzlerin, unter den 18- bis 24-Jährigen sogar jeder dritte. Sie kommt damit weit vor Themen wie die Europäische Union, Krieg und Hitler – beides ist vor allem bei den jungen Erwachsenen sehr präsent, bei denen der Geschichtsunterricht noch nicht lange zurückliegt. Das hat eine neue Studie des französischen Meinungsforschungsinstitutes IFOP zum Bild Deutschlands in Frankreich ergeben, mit der es die deutsche Botschaft in Paris beauftragte.

Franzosen über Deutschland: 11 Prozent mögen uns „überhaupt nicht“

Demnach hat eine klare Mehrheit von 74 Prozent ein positives Bild vom Land Angela Merkels, das Respekt einflößt. Gegenüber den letzten Erhebungen der Vorjahre ist das ein leichter Anstieg. 52 Prozent sagen, sie mögen Deutschland ziemlich oder sehr – elf Prozent allerdings „überhaupt nicht“. Gefühle wie Rivalität, Misstrauen und Unverständnis rangieren dennoch relativ weit unten auf der Liste.

„Die Dimension der Arroganz ist rückläufig, vor allem bei den jüngeren Leuten“, sagte IFOP-Direktor Jérôme Fourquet bei der Vorstellung der Studie. Gerade bei den 18- bis 24-Jährigen nehme stattdessen die kulturelle und touristische Attraktion des Landes und vor allem der Hauptstadt Berlin zu. Insgesamt 58 Prozent aller Franzosen waren bereits einmal in Deutschland, was Fourquet durchaus eine „beeindruckende Zahl“ nennt – wobei nur 28 Prozent angeben, das Land auch gut zu kennen. Fast ebenso viele sprechen Deutsch, jedoch nur vier Prozent fließend.

Franzosen achten Deutschland für Arbeitsmoral und politische Stabilität

Am stärksten wird Deutschland weiterhin als wirtschaftliches und politisches Schwergewicht in Europa gesehen, das für seine Arbeitsmoral und politische Stabilität geachtet wird. Allerdings sagen 62 Prozent der befragten Franzosen, der Aufstieg der extremen Rechten beunruhige sie.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren