Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Brauchtum: Es wäre ein Tag für die Familie

Brauchtum
25.03.2019

Es wäre ein Tag für die Familie

Das Seelsorger-Trio mit Josefsfigur: (von links) Pfarrer Bernd Leumann, Don Nkou Fils Victor Roger und Pfarrer Ernst Sperber.
Foto: Andrea Collisi

Europaabgeordneter Markus Ferber erinnert sich zurück an seine Kindheit, als der Josefitag noch ein Feiertag war

Die Königlich-Bayerische-Josefs-Partei aus Königsbrunn ist keine politische Partei, sondern ein Brauchtumsverein. Ihr oberstes Ziel ist die Wiedereinführung des Josefstages am 19. März als Feiertag. Jedes Jahr am Josefstag treffen sich Mitglieder und Politiker, um diesem Ziel Nachdruck zu verleihen. Diesmal waren etwa 100 Gäste beim Treffen im Hotel Zeller mit dabei. Sie sind stolz auf Bayern und König Ludwig. Das ergibt sich schon aus Namen wie „Verein der Königstreuen Augsburger und Freunde König Ludwig II von Bayern“ oder eben „Königlich-Bayerische-Josefs-Partei“ der Brunnenstadt Königsbrunn. Die Gäste aus Aichach kamen zudem im traditionellen Gewand.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.