Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Landkreis Augsburg: Sailer fordert Merkels Rücktritt

Landkreis Augsburg
21.01.2016

Sailer fordert Merkels Rücktritt

Landrat Martin Sailer hat die Bundeskanzlerin zum Rücktritt aufgefordert, falls sie sich nicht zu entschiedenerem Handeln entschließen wolle.
Foto: Marcus Merk

Der Landrat des Augsburger Landes sagt: Wenn die Kanzlerin den Flüchtlingsstrom aussitzen wolle, müsse es notfalls auch ohne sie gehen. Denn eine europäische Lösung sei nicht in Sicht.

Er ist wohl der erste Unionspolitiker, der Bundeskanzlerin Angela Merkel öffentlich zum Rücktritt aufgefordert hat: Landrat Martin Sailer (CSU)  wollte es am Donnerstag in einem Interview mit unserer Zeitung  nicht mehr bei bloßen Klagen über die Folgen von Merkels Flüchtlingspolitik  belassen. Denn er befürchtet, dass die Kanzlerin den Flüchtlingszustrom nicht in den Griff bekommt: „Sie will das aussitzen und es ist kein Land in Sicht. Eine europäische Lösung kann ich nirgends erkennen – im Gegenteil“. Es müssten Maßnahmen überlegt werden, wie der Druck auf die Kanzlerin erhöht werden könne, um einen neuen Kurs einzuschlagen. Wenn sie dazu nicht bereit sei, müsse es ohne sie gehen. Ähnliches verkündete der Landrat im Bayerischen Rundfunk.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.