Newsticker
Achtmal ansteckender: Ministerpräsident Söder warnt vor Delta-Variante
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lechfeld: PFC: Ist das Trinkwasser am Lechfeld belastet?

Lechfeld
17.04.2019

PFC: Ist das Trinkwasser am Lechfeld belastet?

Die Prüfung, ob PFC-haltige Löschmittel vom Fliegerhorst auf die andere Lechseite gelangten, steht noch aus
Foto: Uwe Bolten

Die Diskussionen durch den PFC-haltigen Löschschaum der Bundeswehr veranlassen den Wasserzweckverband Lechfeld zu schnellem Handeln. Was geplant ist.

Ist die Region um den Fliegerhorst Lechfeld mit Per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) belastet, ist das Trinkwasser verunreinigt? Diese Frage treibt derzeit viele Bürger um. Die Bundeswehr soll nach Medienberichten in den Jahren bis zum Verbot 2011 Löschmittel auf ihren Flugplätzen benutzt haben, das Perfluoroctylsulfonat (PFOS) enthält und zu dem PFC gehört. Diese Chemikaliengruppe ist in der Natur kaum abbaubar und steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.04.2019

Da das Grundwasser in nördlicher Richtung abfließt (entsprechend dem Lech),
ist die Kontamination mit PFC dann ja eher ein Problem der Städte Königsbrunn und Augsburg.
Deren Trinkwasserbrunnen liegen ja nördlich des Flugplatzes.
Das kann durchaus noch interessant werden.

Permalink