Newsticker

Mehr als 15.000: Daimler will wegen der Krise noch mehr Arbeitsplätze streichen

Günzburger Zeitung

Michael Lindner

Stv. Redaktionsleiter

Bild: Ulrich Wagner

Michael Lindner ist seit Januar 2020 stellvertretender Redaktionsleiter bei der Günzburger Zeitung. Zuvor war er insgesamt vier Jahre als Redakteur für die Rieser Nachrichten in Nördlingen sowie die Schwabmünchner Allgemeine tätig. Davor absolvierte er eine Ausbildung zum Redakteur an der Günter-Holland-Journalistenschule in Augsburg.

Michael Lindner ist 1985 in Bobingen geboren und studierte nach seinem Abitur am Gymnasium Königsbrunn an der Universität Augsburg Geographie (Diplom) mitsamt den Bereichen Raumordnung & Landesplanung sowie Soziologie und empirische Sozialforschung. In seiner Freizeit reist er gerne mit dem Rucksack um die Welt.

Treten Sie mit Michael Lindner in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Michael Lindner

An der Kreuzung GZ 18/Ortsstraße in Wasserburg wird sich im Zuge der Bauarbeiten so manches ändern.
Günzburg

Der Verkehr an dieser Kreuzung in Wasserburg wird neu geregelt

In Wasserburg wird die „Horrorkreuzung“ GZ 18/Ortsstraße neu gestaltet. Was sich dort ändert und wie viel diese Maßnahme nicht nur für die Stadt Günzburg kostet.

Seit etwa drei Monaten ist der Bereich rund um das Günzburger Polizeiohr eine Baustelle. Ab Montag wird die Kreuzung komplett gesperrt.
Günzburg

Baustelle in Günzburg: Ab heute geht nichts mehr am Polizeiohr

Die verkehrsträchtige Kreuzung in Günzburg ist ab heute komplett gesperrt. Wie lange die Arbeiten noch dauern, was bisher getan wurde und wie die Umleitung aussieht.

In dieser Asylunterkunft am Günzburger Bahnhof kam es zwischen zwei Bewohnern zu Beginn des Jahres zu einem Streit – dann folgte eine Messerattacke. Nun wurde ein junger Mann am Landgericht Memmingen verurteilt.
Prozess in Memmingen

Prozess am Landgericht: Lange Haft für Messerstecher aus Günzburg

Ein junger Somalier ist am Landgericht Memmingen verurteilt worden, weil er in einer Asylunterkunft mit einem Messer seinen Zimmerkollegen attackiert hat.

Ein Huskywelpe wurde vom Zoll an der A8 in Leipheim in einem Kleintransporter gefunden.
Leipheim

Eingesperrter Husky-Welpe bei Leipheim entdeckt: So geht es ihm jetzt

Eine Horrorfahrt endete für einen 14 Wochen alten Husky in den Händen des Zolls. Er wurde in einem moldawischen Kleintransporter gefunden. Mehr zu den Hintergründen des Hundeschmuggels.

Diesen kleinen Husky entdeckten Zöllner bei einer Kontrolle eines Kleintransporters auf der A8. Er wurde ins Tierheim nach Günzburg gebracht.
Einsatz

Zoll befreit eingesperrten Husky-Welpen

Der Hund war in einem Kleintransporter aus Moldawien unterwegs. Was es mit seiner langen Reise auf sich hat

Ein Huskywelpe wurde vom Zoll an der A8 in Leipheim in einem Kleintransporter gefunden.
Kommentar

Das lukrative Geschäft mit Hundewelpen

Auf der A8 bei Leipheim haben Zöllner einen Kleintransporter kontrolliert und einen Husky-Welpen gefunden. Das illegale Geschäft mit den kleinen Hunden aus Osteuropa boomt.

In dieser Asylbewerberunterkunft am Bahnhof in Günzburg kam es im Dezember vergangenen Jahres zu einem Messerangriff.
Prozess in Memmingen

Blutige Messerattacke in Asylunterkunft am Günzburger Bahnhof

Zwei Männer sind in Günzburg wegen eines Telefonats in Streit geraten. Dann soll ein Somalier mit einem Messer auf seinen Mitbewohner losgegangen sein.

Die Corona-Warn-App des Bundes übermittelt keine Ortungsdaten. Sie erfasst diese auch nicht.
Kommentar

Gegen die Corona-App: Nicht in ständiger Sorge leben

Die Corona-Warnapp ist da. Und unser Autor ist skeptisch. Bisher hat er sie nicht auf sein Smartphone geladen. Was er befürchtet, schreibt er in seinem Kommentar.

Noch bis Dienstag war es verboten, dass sich mehr als zwei Haushalte treffen. Diese Regelung hat sich nun geändert – sehr zur Freude der Gastronomen. Doch das ist nicht die einzige Neuerung.
Landkreis Günzburg

Viele Gäste meiden aus Angst vor Corona Restaurants

Gastronomen im Kreis Günzburg sind trotz der Corona-Lockerungen noch weit vom Normalbetrieb entfernt. Warum sie seit wenigen Tagen wieder Hoffnung schöpfen.

Die Aufräumarbeiten am Günzburger Bahnhof sind einen Tag nach der Explosion in vollem Gang.
Günzburg

Explosion am Günzburger Bahnhof: Schaden ist größer als gedacht

15 Menschen wurden verletzt, als am Mittwoch eine Lagerhalle in die Luft flog. Kripo und Landeskriminalamt suchen fieberhaft nach der Ursache. Ein Blick an den Ort des Geschehens.