Newsticker

Bayern will erst am 1. September über Maskenpflicht im Unterricht entscheiden
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Trotz Corona: Mit diesen Events lockt die Kleinkunstbühne in Königsbrunn

Königsbrunn

31.07.2020

Trotz Corona: Mit diesen Events lockt die Kleinkunstbühne in Königsbrunn

Maddin Schneider kommt mit seinem Programm am Samstag, 17. Oktober, zur Kleinkunstbühne in Königsbrunn.
Bild: Hermann Ernst

Plus Die Kleinkunstbühne Königsbrunn nimmt ihren Betrieb wieder auf. Ihr eigentliches Heim kann wegen der Corona-Regeln vorerst nicht bespielt werden.

Unterkriegen lassen sie sich nicht, die Macher der Königsbrunner Kleinkunstbühne. Dass nach einem guten Start ins Jahr durch die Corona-Beschränkungen das komplette Frühjahrsprogramm abgesagt werden musste, war ein Schlag in die Magengrube. Doch im Herbst möchte das Team wieder durchstarten – und hat dafür im Trachtenheim eine Ausweichbühne gefunden.

Nicht, dass mit der bisherigen Spielstätte im Gewerbegebiet etwas nicht stimmen würde. Der Vermieter kommt dem Verein bei der Miete entgegen. Der Rücklauf eines Spendenaufrufs an die Mitglieder hat das Vorstandsteam um Sven Hertel und Wolfgang Sarnowski sehr positiv überrascht. So kann der Verein sein Heim noch einige Zeit halten und Miete und Nebenkosten bezahlen. Nur auftreten könne dort auf unbestimmte Zeit niemand, sagt Sven Hertel: „Nach den aktuellen Regeln dürften wir dort 16 Gäste begrüßen. Das ist finanziell nicht darstellbar.“

Das Trachtenheim Königsbrunn bietet Platz für mehr Besucher

So suchte man nach Alternativen und fand sie bei Erkan Can und Ismail Cevik im Trachtenheim. In den dortigen Saal dürfen bei coronagerechter Bestuhlung – nicht in den typischen Reihen, sondern nach Wirtshaustischen – etwa 80 bis 90 Personen. Für das Team der Kleinkunstbühne bedeutet das eine Chance, Karten für Shows zu verkaufen, die bei der kleineren Spielstätte schon ausverkauft waren – wie das Musikkabarett mit Stefan Otto, das am Donnerstag, 17. September, die Herbstsaison eröffnet.

Trotz Corona: Mit diesen Events lockt die Kleinkunstbühne in Königsbrunn

Dabei werden auch die weiteren Höhepunkte der Spielzeit im Trachtenheim vorgestellt. Der aus vielen TV-Sendungen bekannte Maddin Schneider kommt am Samstag, 17. Oktober, nach Königsbrunn. Am Freitag, 30. Oktober, erwartet die Besucher ein Musicaldinner, bei dem es zwischen den kulinarischen Gängen musikalische Genüsse gibt. Die Dinnershow, die im vergangenen Jahr einen erfolgreichen Start gefeiert hat, wird es am 27. und 28. Dezember geben.

Chris Kolonko und Alfons Schuhbeck kommen in diesem Jahr nicht nach Augsburg. Vielleicht bringt das noch mehr Menschen zu uns“, sagt Wolfgang Sarnowski. Weitere Künstler sind gebucht. Ob und wie die Auftritte stattfinden, müssen die Organisatoren kurzfristig entscheiden. Im Idealfall können im Herbst mehr Besucher in die Kleinkunstbühne. Ansonsten stünde man häufiger vor der Frage: ins Trachtenheim umziehen oder ganz absagen. „Mit 30 Zuschauern in einem so großen Saal zu sitzen, macht weder dem Künstler noch den Zuschauern Spaß. Da kommt einfach keine Stimmung auf“, sagt Wolfgang Sarnowski.

Vor dem Lockdown lief es sehr gut für die Königsbrunner Kleinkunstbühne

Hertel und Sarnowski hoffen, dass das Interesse des Publikums vom Anfang des Jahres die Pandemie überstanden habe. „In diesem Jahr hatte man wirklich den Eindruck, dass wir als Kleinkunstbühne angekommen sind bei den Leuten“, sagt Hertel. Der Vorverkauf lief sehr gut, alle Auftritte waren zu mindestens 80 Prozent ausgelastet. Dann sei der Shutdown gekommen, der nicht nur die Veranstalter hart traf, sagt Wolfgang Sarnowski: „Wir haben mit einigen Künstlern gesprochen, die angesichts der Lage zurück in ihre alten Jobs gehen wollen.“ Viele freuten sich, dass man überhaupt wieder auftreten könne, und seien auch bei den Gagen gesprächsbereit.

Sven Hertel (links) und Wolfgang Sarnowski von der Kleinkunstbühne freuen sich über die Zusammenarbeit mit Trachtenheim-Pächter Erkan Can (rechts).
Bild: Adrian Bauer

Für die Mitglieder der Kleinkunstbühne habe die spielfreie Zeit ungewohnte Erfahrungen gebracht, sagt Wolfgang Sarnowski: „Normalerweise sind wir an Showtagen vom Nachmittag bis nach Mitternacht in der Bühne. So viel freie Zeit für Garten oder Balkon, das kannten wir sonst nicht.“ Doch die Vorfreude auf den Wiederbeginn ist groß. Die Ticketpreise sollen trotz gestiegener Kosten für Location und Hygiene nicht erhöht werden. Tickets für die Events gibt es im Vorverkauf auf der Homepage der Kleinkunstbühne.

Das sind die geplanten Events der Kleinkunstbühne in diesem Jahr:

  • Stefan Otto: Donnerstag, 17. September, 19.30 Uhr, im Trachtenheim
  • el Mago Masin: Samstag, 19. September, 19.30 Uhr (Ort steht nicht fest)
  • Petticoat & Pomade: Samstag, 26. September, 19.30 Uhr
  • Maddin: Samstag, 17. Oktober, 19.30 Uhr, Trachtenheim
  • Musicaldinner: Freitag, 30. Oktober, Beginn 19 Uhr im Saal des Trachtenheims
  • Mandy Bartlett: Samstag, 31. Oktober, 19.30 Uhr
  • Michael Eller: Samstag, 7. November, 19.30 Uhr
  • Alexander Schelle: Samstag, 14. November, 19.30 Uhr
  • Kathi Wolf: Samstag, 21. November, 19.30 Uhr
  • Mia Pittroff: Samstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr
  • Evil Impro: Show Freitag, 11. Dezember, 19.30 Uhr
  • Dinnershow: Sonntag, 27. Dezember, 18 Uhr und Montag, 28. Dezember, 19 Uhr, Trachtenheim.

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren